Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
blumenkrieg bis blumenlesen (Bd. 2, Sp. 164)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) blumenkrieg, m.

wie süszer blumenkrieg.
Spee trutzn. 129 (118).

'du bist kurzer, ich bin langer',
alsô strîtents ûf dem anger,
bluomen unde klê.
Walther 51, 34.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenkraut, n. lathraea squamaria.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenkrone, f. corolla.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenkrug, m. dem geschmuckten plumenkrug der göttin Ceres. Garg. 115a; der wagen war mit schönen lieblichen blumenkrügen bestöcket. Weckherlin beschr. des Stutg. freudenfests. Tüb. 1618 s. 24; einen irdenen blumenkrug feste machen. Simpl. 3, 755.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenkübel, m. ein haus, das der blumenkübel und treibkasten eines einzigen stammbaums ist. J. Paul uns. loge 3, 166.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenlager, n. blumenbett.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenland, n.

sie saszen ins blumenland.
Uhland ged. 260;

aber einer nymfen hand
kan eh einen kranz zu binden
alle schönste blumen finden
in dem vollen blumenland.
Weckherlin 373.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenländchen, n. ein beet, das man den kindern für ihre blumen im garten eingibt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenlaub, n.

sie weit und breit mit sorgen
erforschen ihren raub,
so drauszen liegt verborgen
in weichem blumenlaub.
Spee trutzn. 128 (117).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenlese, f. florilegium.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
blumenlesen, n.

zum blumenlesen war
ihr röckchen aufgehoben.
Bürger 21, 6.