Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
acker bis äckerchen (Bd. 1, Sp. 172 bis 173)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) acker [akker], m. ager, gr. ἀγρός, goth. akrs, ahd. achar acchar, mhd. acker, ags. äcer, alts. accar, nnl. akker, altn. akr, schw. ker, dän. ager, im skr. sl. litt. abgehend. ursprünglich scheint es weideland, trift, wohin das vieh getrieben wird, feld, also von agere, altn. aka; dann beim übergang aus dem hirtenleben zum getraidebau, das gepflügte und besäte feld, im gegensatz zur weide: den acker bestellen, bauen, pflügen, düngen, besäen, zu acker fahren, vom acker kommen. doch dauert die bedeutung feld, grund und boden, wenn auch wald und wiese nicht so heiszen, wie wir feld dem wald gegenüber stellen, und brachfeld brachacker, winterfeld winteracker erscheinen gleichbedeutend; manch schön stück acker land. Göthe 18, 293. zugleich dient acker zum allgemeinen, auch den wald begreifenden flächenmasz: zehen acker feld, zehen acker wiesen, zwanzig acker wald. ein acker landes, soviel mit einem pferde im tag gepflügt werden kann; einen acker lang, die länge eines ackers, mhd. ern vüert si nimmer eines ackers lanc. Iw. 4646; leisierte von in eines ackers lanc. 5325; auch als zeitbestimmung: siede das kraut gein einem acker lang, hin und wider, bis man einen acker hin und her gegangen ist; der zug könne kaum einen acker lang aus dem tartarus heraus sein. J. Paul Tit. 2, 79. Unter gottes acker wird der todten acker, das feld der todten verstanden:

[Bd. 1, Sp. 173]


die ärzte bestellen den gottes acker, die pfarrer den acker gottes. die kirche musz mit ihrem gemachten gott, ebengleich wie mit den ketzern, zu acker fahren. Fischart bienenk. 203b. 'den acker meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. DWB anger.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackeran, m. und n. glans quernea und fagea, gewöhnlich eckern: funf holzer, da en sol nieman inne nemen wedir holz noch ackeran, liset aber ieman drinne dekeinen ackeran ... sol nieman in disem banne dehein ackeren lesen. weisth. 1, 670; sibenzehen swin, so ackeram da ist, swas fremder swine in den walt ze ackeram gat. 1, 822. 823; wenn si äckerit hand. 1, 815; wenn achrent keme. 1, 178; dehein schwein koufen in das achrent, so da achrent wurde. 1, 179; wan ein eckern ist. 3, 421. 426; wann eine eckern wurde. 3, 516. Höfer 1, 17 und Schmeller 1, 25 führen ackeram, akram, agram an, Stalder 1, 87 acherum, acherand, achern, achrig; eine mhd. und ahd. form ist nicht verzeichnet, die goth. lautet akran n., ags. äcern, engl. acorn, nnl. aker, bei Kilian aecker aeckel eeckel, altn. akarn, dän. agern, norw. aakorn aakonn aakodn, schw. llon, ollon. dem goth. akran würde ahd. acharan, acchran entsprechen, wie dem akrs achar, das goth. wort bezeichnet aber καρπός, da sich βάλανος nicht darbot.
Dies wichtige akran aber stammt von akrs und kommt dessen deutung zu statten. wie akrs ursprünglich weide war, ist auch akran frucht der weide, ertrag der eiche und buche; als akrs gebautes feld geworden war, gieng auch akran auf die gesäte und geerntete frucht über, gerade wie die benennung glans sich im verlauf der zeit auf alle früchte erstreckte. mit eiche quercus, die goth. aiks lauten würde, hängt akran, mit altn. eik akarn sichtbar nicht zusammen, auch dän. agern weicht von eg, schw. ollon f. okorn von ek, erst ags. äcern oder æcern könnte sich dem âc nähern. s. eichel und eckern.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackerbar, arabilis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackerbau, m. agricultura, feldbau, landbau, mhd. auch ackerganc; nnl. akkerbouw, schw. kerbruk, dän. agerbrug.

den ackerbau, der alle sollte nähren,
gab er allein den käfern zu verzehren.
Opitz 151.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackerbauen, agrum colere: denn meinstu, das darumb angefangen sei, wie man die bawrn zwinge, land und leute regiere, haushalten und ackerbauen lerne? Luther 6, 226a;

Empanda nimmt für sich des ackerbauen wahr.
Fleming 150.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackerbauer, m. agricola, landbauer.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackerbeet, n. area, porca, porculetum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackerbemüht, in agro occupatus: die meisten wo nicht schönen, doch regenlosen, für den reisenden, ackerbemühten, spaziergänger und andere im offenen beschäftigte personen leidlichen tage. Göthe 51, 274.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackerbreite, f.: besitzt jeder seine gleichgemessene ackerbreite. Dahlmann dän. gesch. 1, 134.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ackerbürger, m. bürger in kleinen städten, der sich von ackerbau nährt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
äckerchen, n. agellus.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer