Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
taubenliebhaber bis taubennest (Bd. 21, Sp. 174)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) taubenliebhaber, m. ein liebhaber, freund der tauben, s. DWB taubenfritz, -jackel, -könig, -vogt, -narr.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenloch, n. foruli columbarum Stieler 1102, was taubenhöler Ludwig 1945: er führete uns auf einen runden hohen thurm, welcher inwendig rings herumb voller auszgemaurter tauben-löcher, worinnen über tausend stück nisteten. pers. reisebeschr. 4, 43.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenmagen, m.: das inner häutlein vom taubenmagen vermischen etliche under die artzneien, so zu der roten ruhr dienstlich sind. Heuslin Gesners vogelbuch 520.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenmarkt, m. Colerus 2, 521a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenmasse, f.: das auge sah nichts als eine ununterbrochene, sich tummelnde, drängende, durch einander flatternde taubenmasse (der wandertauben). Brehm thierl. 4, 278.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenmäszig, adj. und adv. nach art der tauben:

seid ihr so lämmerfromm, so taubenmäszig
geartet, dasz ihr solches (den betrug) ungeahndet
könnt' hingehn lassen?
Schiller 13, 71 (Macb. 3, 4).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenmelker, m. allector columbarum Wander 4, 1046.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenmist, m., vgl. DWB taubendreck, -kot, mhd. tûbenmist: daʒ man vorkoufte ... ein virzal tûbinmistes umme zwêne phenninge. Schönbach altd. pred. 1, 126, 9; ein vierteil kab daubenmist fünf silberlinge galt. 2 kön. 6, 25 ('in der noth der belagerung ward oft taubenmist als nahrung gebraucht' Büchner concordanz, 14. aufl. s. 954b) H. Sachs 10, 453, 38. Heyden Plin. 406; (wenn die nester) auszwendig sind, so wirdt der taubenmist verlohren, der doch sehr nütz ist. Heuslin Gesners vogelbuch 511; wilder taubenmist für sich selbs genützt, dienet für das getrunken quecksilber. 523; ausgegohrener taubenmist. Grabbe 2, 284.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubenmund, m.: körnchen (kindermärchen), das einst mit taubenmund meine amme .. mir zugelullt. F. Müller Faus 6, 24 neudruck.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubennarr, m.: ein groszer taubennarr, taubenliebhaber Ludwig 1945.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
taubennest, n. columbarium (plur. taubennäster, cellulae columbarum cavatae) Maaler 399b: stangen, darzwischen die taubennester hangen. Heuslin Gesners vogelbuch 511; wo er ein tauben- oder mugken-näst weiszt. Lindener schwankb. 53 Lichtenstein;

vom giebel wird ein ketzer dort geschleift,
wie sonst in's taubennest ein marder greift.
Lenau 2, 268;

[Bd. 21, Sp. 175]


potz taubennest (= potz tausend), herr wirth, wie ist der wein so sawer. Wickram rollw. 24 (tauben ast 20, 19 Kurz).

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) rebe
 ... ranken anderer pflanzen: es war ein tann erwachsen hoch, dabei ein körbs sich auch auf
 ... bekleidt also den ganzen baum, das man die tann kundt sehen kaum, mit vielen reben umbefangen,
 
12) riesenheer
 ... im schlaf streckt schwarz und wüst der weite tann, ein riesenheer in zaubermacht für tausend
 
13) rötlich
 ... horch, von den dünen, horch, aus dem tann wogen die kühnen Sachsen heran:
 
14) schlagen
 ... Steinbach 2, 427 ; da eilten in die von Tann .. nach; da slugen sich die unsern mit in.
 
15) schneiten
 ... auch klein hacken oder hauen, graszach oder dächsen schnaiten, tann - oder fichtenäste zur streu klein hacken Schm. 2
 
16) schurke
 ... : schurke, heiszt nach Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta
 ... Meiszners zeugnüsz in Silesia loquente, tann - äpfel, tann - zapfen, squamata nucamenta abietum Frisch
 
17) spulen
 ... von einem gleichmäszigen schnurrenden tone der vögel: eine gesellschaft wandernder tann - , kohl - , hauben - und blaumeisen, denen
 ... denen sich ein halbes dutzend goldhähnchen angeschlossen, streicht durch den tann, ... häkelt sich kollernd, spulend, »zit - zit« rufend an
 
18) stöhnen
 ... ; und fuhr im winter der sturm rasend durch den tann und stöhnten unter seinem drucke die föhren, so war es
 
19) strobel
 ... 1014 c ; die zirbelnusz, auch wohl jeder tann - und fichtenzapfen Adelung 4 (1780)
 
20) strolchen
 ... ich ( der weihnachtsmann ) so strolcht' durch den dichten tann, da riefs mich mit heller stimme an
 
Artikel 11 bis 20 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer