Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
tanzpriester bis tanzschule (Bd. 21, Sp. 130 bis 131)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzpriester, m.: desgleichen wehlet er (Numa Pompilius) zwölf tantzpriester, salii genannt, dem kriegs gott Mars zu ehren. Rihel Livius 20.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzrädlein, n. orbis saltatorius, qui etiam vocatur reihen Stieler 1500.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzrain, s. DWB tanzplan.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzraum, m.: er sasz ... am tisch, mit dem gesicht nach dem tanzraum gekehrt. Auerbach ges. schriften 6, 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzreihe, f.: in der tanzreihe schnell hinunter oder herauftanzen. Campe s. v. jagen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzreihen, -reigen, m. der reigen eines tanzes, der reihentanz, orbis saltatorius, ein tanzreihen Stieler 1586: wo ... das leben, einem tanzreihen gleich, sich auf das anmuthigste wiederholend dahin schwebt. Göthe 39, 206;

Don Jouan tritt aus dem tanzreihn,
und naht sich seinem diener.
Grabbe 1, 199;

lehre meine mädchen den neuen tanzreigen, den du das letzte mal in unserer halle aufführtest. Freytag ges. werke 8, 60.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzreim, m. 'die zeit der tanzlieder scheint für immer vorbei zu sein. zwar entstanden in neuester zeit noch allerhand tanzreime auf beliebt gewordene instrumentaltänze ... doch sind das streng genommen keine tanzreime, da sie eigentlich nicht beim und zum tanze gesungen werden' Böhme gesch. des tanzes in Deutschland 1, 243; mhd. tanzrîm zu folgern aus tanzrîmer, tanzlieddichter. altd. blätter 1, 83.

[Bd. 21, Sp. 131]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) tanzsaal, m. choreum Stieler 1672: der gesamte brautzug ging in den tanzsaal. Musäus (1815) 1, 152;

der ganze tanzsaal soll mit schrecken untergehen!
Zachariä (1767) 1, 48;

die schlaraffengemähld' in dem tanzsaal unsers junkers.
Voss ged. 2, 39.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzschritt, m. schritt beim (oder wie beim) tanzen, pas, vgl. Schultz höf. leben2 1, 550 f.: zierliche tanzschritte. Göthe 38, 212; hierauf beging er als stolzer weltmann in stattlichen tanzschritten den kreis, .. bis er vor das brautpaar gelangte. G. Keller Seldwyla4 2, 35; tanzschritt des verses. Voss zeitmessung 162. 250.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzschuh, m. leichte schuhe zum tanzen Stieler 1937: rothlederne tanzschuhe oder tanzstiefel. Böhme geschichte des tanzes in Deutschl. 1, 87 (vom j. 1657); die tanzschuhe glüheten hoch-purpurroth. Musäus (1815) 1, 152; wollte er (tanzmeister) ihn zurechtweisen, so zog er die zierlichen tanzschuhe von den füszen, warf sie dem Franzosen an den kopf. Hauff schriften (1869) 4, 184; übertragen: der leidige anstand in Frankreich hat den naturmenschen verschnitten. ihr kothurn ist in einen niedlichen tanzschuh verwandelt. Schiller 2, 344.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
tanzschule, f. ort wo im tanzen unterricht ertheilt wird, anleitung zum tanzen (vollkommene tanzschule aller tänze von G. Link Breslau 1796) Maaler 399a. Stieler 1722: hie ist ein ander tantzschul. Fischart Garg. 83a; die sklaven-haltung des leibes, welche von der tanzschule erst an der nähschule verbessert werden musz. J. Paul Levana 2, 83; davon tanzschüler Campe.