Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
segelberühmt bis segelfalter (Bd. 16, Sp. 91)
Abschnitt zurück Abschnitt vor

[Bd. 16, Sp. 91]


Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) segelberühmt, adj.:

aber die segelberühmten Phaiakier merkten ihn (Odysseus) gar nicht
wie er die stadt und sie selbst durchwandelte.
Voss Od. 7, 39 (ναυσικλυτοί).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelbevölkert, adj.:

allwärts fesselt die blicke der rauchende berg (der Vesuv) und der purpur
deines gewogs allwärts, segelbevölkerter golf!
Platen 147a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelboden, m. boden, raum in einer segelmacherei, wo die segel genäht und verfertigt werden. Campe. Bobrik 634a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelboot, n. zum segeln eingerichtetes boot, boot mit einem segel, mit segeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelbruch, m. velorum ruptura. Stieler 232.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelducht, f. querbank eines boots, einer schaluppe, in der oder an der der mast befestigt ist, mastducht. Campe. Bobrik 245b. vgl. DWB ducht 1 oben theil 2, 1489. auch mit f statt ch (vgl. nd. kracht für kraft, nd. achter, engl. after) segelduft. Bobrik a. a. o.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelduft, f., s. das vorige.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segeler, m., s. DWB segler.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelfabrik, f. werkstatt zur verfertigung von segeln, segel-fabrique Eggers kriegslex. 2 (1757), 884.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelfahne, f.: der segefan, velum. quelle bei Schm.2 2, 238.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
segelfalter, m. eine falterart, papilio podalirius. Oken 5, 1406.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer