Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
seelenraub bis seelenreiz (Bd. 16, Sp. 26 bis 27)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenraub, m. rapimento dell' anima. Kramer dict. 2, 732a; furtum animae Stieler 1527:

ihr auf seelenraub in der brauen
hinterhalt euch legenden augen.
Rückert (1882) 1, 395 (liebesfr. 1, 55).

dazu seelenräuber, m., etwa vom teufel, vgl. DWB seelenjäger, -kaper. s. auch seelraubend.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenrausch, m. seelischer rausch, verzückung, s. Campe:

Anakreon sang nicht mit höherm feuer
vom seelenrausch in lieb' und wein.
Seume ged. (1826) 180.

[Bd. 16, Sp. 27]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) seelenrede, f. soliloquium, meditatio cordis. Stieler 1539, vgl. seelengespräch:

stammelnd von der lippe strömt
seelenrede, hold verschämt.
Voss 5, 203.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenregister, n. registrum parochianorum, nomina, aetatem, vitam ac mores continens. Stieler 1577, vergl. Frisch 2, 254c; verzeichnis aller seelen (II, 18), d. i. lebenden menschen an einem orte. Adelung: uff der cantzel predigeten die groben unverschampte esel nichts, dan seelgered, seleregister (catalogus anniversariorum?). Alberus widder Jörg Witzeln mammeluken C 3a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenregung, f.:

was sind die neigungen durch die man wird bewogen,
als seelenregung nur?
Opitz 3, 366.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenreich, n. reich der (abgeschiedenen) seelen, s. E. H. Meyer myth. s. 134. 160: wo die ideen vom seelenreich ... in gesängen und thaten eingeprägt wurden. Herder 16, 337 Suphan; in anderm sinne:

fand das höchste wesen schon kein gleiches,
aus dem kelch des ganzen seelenreiches
schäumt ihm — die unendlichkeit.
Schiller 1, 287.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenreich, adj.
1) dives spiritu. Stieler 1583, reich an seele oder geist. Campe.
2) reich an seelen, einwohnern: aber das dorf steht noch da, seelenreich und belebter als je. Keller 1, 11.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenreichthum, m., zu seelenreich 1:

du verlässest einen armen,
der wohl reich ist, und erwählest
einen reichen, ha, wie dürftig!
wenn du seelenreichthum kenntest.
Herder 25, 161 Suphan (volksl. 1, 1, 11).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenreinheit, f.: er erzählte mir mit offenheit, seelenreinheit und bescheidenheit seine geschichte. Göthe 27, 81; seelenreinheit im verkehr mit andern, ohne vorbedacht ohne berechnung, die allein ist der helle kristall, durch den das leben in seiner ursprünglichkeit begriffen wird. Brentano frühlingskr.2 67.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenreise, f. reise, die man mit der seele macht, vgl. diese II, 7, b. c:

die weisen die zu fusze gehn,
und nach den überird'schen kreisen
bey kaltem blut durch lange röhren sehn,
sind keine gönner zwar von solchen seelenreisen.
Wieland 9, 252 (leben ein traum 5).


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
seelenreiz, m.: schlaf ist seelenverdauung: der körper verdaut die seele (entziehung des seelenreitzes). wachen ist einwirkungsstand des seelenreitzes: der körper genieszt die seele. Novalis2 2, 221.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer
21) sturmgesträubt
 ... sturmgesträubt , adj. : ein sturmgesträubter tann R. Dehmel ges. w. 2, 248 .
 
22) tann
 ... tann , s. tanne .
 
23) tann
 ... tann , m. ein weiter wald ( vgl.
 ... die jeger jagten in dem tann. Rebmann 186 ;
 ... das kriegend hölden - volk, dasz in dem tann gewohnt, hat in abgötterei seins bluts auch nicht
 ... eingeführt: wer suchen will im wilden tann, manch waffenstück noch finden kann. Uhland
 ... im felde oder im tiefen tann. Simrock volksb. 1, 211 ; der
 ... volksb. 1, 211 ; der hauste im dunkeln tann Scheffel Ekkeh. 324 ;
 ... 324 ; selbst wenn den höchsten tann zersplittert der wetterstrahl in meinem schosz
 
24) tann
 ... tann , m. spätmhd. und frühnhd. tan, boden
 
25) tannast
 ... tannast , m. tannenast schweiz. idiot. 1, 575, tann - , tannenast Wander sprichw. 4,
 
26) tännchen
 ... tännchen , n. dim. zu tann und tanne, vgl. tännlein.
 
27) tanne
 ... f. abies, eigentlich der waldbaum ( s. tann und tannbaum 1), ahd.
 ... roth - , schwarztanne u. a.: abies haiʒt ain tann und ist ze latein vil gesprochen sam ain aufgängel,
 ... dem gemainen namen abies; aber sie sprechent, daʒ diu reht tann under den drein die alleredelst sei, wan diu hât daʒ
 ... diu hât daʒ allerweiʒist und daʒ allerlüftigst holz. 314, 12; tann ist ein groszer baum; ... sie werden nit gearbeitet und
 ... 7 § 1. 5) tannenwald ( s. tann): ich pflege meinen gang nach der tanne zu haben, weisz
 ... 6) die zusammensetzungen bilden sich eigentlich mit tann - , tanne - , uneigentlich mit tannen -
 
28) tannenbaum
 ... plattd. dannebôm. 1) waldbaum ( s. tann): ein eichen, ein tennen tanpaum Tucher baumeisterb.
 
29) tännlein
 ... tännlein , n. , demin. zu tann und tanne, vgl. tännchen : da
 
30) tannmark
 ... tannmark , n. , schweiz. tann - , tannenmark, valeriana offic. Campe. Pritzel
 
Artikel 21 bis 30 von 41 Nächste Treffer Vorherige Treffer