Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
schneidezahnkanal bis schneidhammer (Bd. 15, Sp. 1278 bis 1279)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schneidezahnkanal, m. canalis palatinus s. incisivus Meckel handb. der anat. 2, 129.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidezahnmuskel, m. wie schneidemuskel (s. d.) Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidezeiger, m. kleiner steinzeiger oder grabstichel, womit die umrisse einer zeichnung auf einen stein eingeschnitten werden Jacobsson 4, 24a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidezeit, f. erntezeit, besonders zeit der weinernte, mnl. snijdtijd, vindemia Kilian 2, 603b.

[Bd. 15, Sp. 1279]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) schneidezeug, schneidzeug, n. bei den handwerkern geräte verschiedener art, die zum schneiden dienen; so werkzeug des drechslers und metallarbeiters, womit die schrauben geschnitten werden, auch schneideeisen (s. d.) genannt. Eggers kriegsl. 2, 832; ferner die schneidescheibe (s. d.) des uhrmachers zum schneiden der räder; in papiermühlen die maschinen, mit denen die lumpen zerschnitten werden Jacobsson 4, 24a; grabeisen, schroteisen, schneidzeug Corvinus fons lat. 101b. ein sehr guter, reiner stahl, der bei der herstellung von sensen nur für die eigentliche schneide gebraucht wird Scheuchenstuel 216; gerät des steinschneiders: schöne zencklein .., die der wind poliert und abeckt, das sie jr rechte abtheilung und gleiche seiten .. haben, wie die edlen gesteine, als het sie Bezaleel an seinem schneidzeug, mit schmirgel unnd demant pulver abgezogen. Mathesius Sar. 33a; der töpffer hat seine scheibe, .. wie der steinschneider sein schneidzeug und redlein hat. 196b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidezirkel, schneidzirkel, m. zirkel, dessen einer schenkel mit einer schneide versehen ist, so dasz man damit einschneiden und das abgezirkelte abtrennen kann Campe; namentlich gebraucht, um blech damit auszuschneiden Karmarsch-Heeren3 1, 543.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidflamme, f. bezeichnung für schienen von sehr gutem stahl, aus denen die schneiden der sensen gefertigt werden Karmarsch-Heeren3 7, 775.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidflatterer, m. desmodus, fledermaus Leunis synopsis der naturgesch. des thierreichs2 § 84, 5.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidhaft, adj. sartorius, scissilis, fissilis, sculptilis, acutus, acer Stieler 1901.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidhammel, m. in der gaunersprache die schere Avé-Lallemant 4, 602.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
schneidhammer, m. im bergbau die doppelkeilhaue Veith 424.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer