Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gewehrgeschnatter bis gewehrkolben (Bd. 6, Sp. 5419)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gewehrgeschnatter, n.:

durch blut, gewehrgeschnatter,
durch schutt und qualm! schon fliehn die kugelspritzen.
D. v. Liliencron werke 1, 30.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrhaken, m.: gewierhak, pl. -en, der rechen, das wehrgerüst, le râtelier. Gangler lex. d. Luxemb. umgangsspr. 179.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrhalle, f., vorgeschlagen von Jahn: bilderhalle st. bildergallerie, wie gewehrhalle für gewehrgallerie. F. L. Jahn werke 1, 522.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrhammer, m.: gewehrhammer, engl. gun hammers. Nemnich waarenlex. in 12 sprachen 2, 920.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrhändler, m.: es musz aber auch ferner ein gewehr-händler die abgängliche sorten und das rechte caliber ... wohl in acht nehmen. Frisius handwerkerceremonialpolitica 633; voraus aber hat ein gewehr-händler die verbotene zufuhr des gewehrs, welche dem feind in kriegs-zeiten geschicht, zu meiden. 634; was darunter (unter gewehr) zu verstehen und sowohl ein büchsen-macher, als auch ein gewehrhändler dabei zu beobachten hat. Chomel 4, 1042; gewehrhändler, a dealer in fire arms. Hilpert 1, 463b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrhau, m. ein kunstausdruck der älteren fechtersprache, er bezeichnet einen bestimmten hieb: item die vier nachfolgeten stück sind die vier läger im messer, wie sich ein künstlicher meister dorein schicken soll, und sind die vier häu oder brüch dorwider. 1) läger in der bastei. gewehrhau ist sein bruch. Dürer nachlasz 394.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrhaus, n.: gewehrhaus, zeughaus, armamentorium. Henisch 1596; gheweerhuysz Kilian 1456.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrkaliber, n.: die entscheidenden vorzüge der kleinen gewehrkaliber liegen also in der hohen mündungsgeschwindigkeit ... des geschosses. Lueger lex. d. ges. technik 4, 635.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrkammer, f.: gewehrkammer, armamentorium Stieler 921. Pomey 132. Kirsch 180a; gewehrkammer, s. DWB rüstkammer Lueger lex. d. ges. technik 4, 646; gewehrkammer, salle d'armes, arsenal, armory. Beil technol. wb. 242; so die artillerier, munition, gewehr, rüst, zeug-cammer ... bestehlen. kriegsarticuls-brief des fränk. kreisz-regiments von 1682 bei Wincker s. 103; ich will mich nun zwar nicht auf particularitäten von meinen pferd- und hundeställen, oder meiner gewehrkammer einlassen, wie stall- jagd- und hundejunker sonst wohl zu thun pflegen. Münchhausens reisen (1786) 40; seine exzellenz sprach mich damals in der gewehrkammer; ich bemerkte eine fürtreffliche büchse, die aus Deutschland gekommen war, und als der herzog sah mit welcher aufmerksamkeit ich das schöne gewehr betrachtete, gab er mir es in die hand und sagte ... es seien viele schönere und ebenso gute in seiner gewehrkammer. Göthe (Benvenuto Cellini 2, 4) 34, 231; alsdann wird der kapitän mit zweihundert, die er ausheben wird, sich des herzoglichen pallasts und vorzüglich der dortigen gewehrkammer bemächtigen. Schiller (verschwörung Bedemars) 4, 153; dass ich aber aus dem stalle und der gewehrkammer in das vorzimmer gelangte ... das geschah nicht sprungweise, sondern allmälig von schritt zu schritte. C. F. Meyer der heilige 47, s. auch gewehrrüstkammer. bildlich: welche einwürfe und waffen aus seiner ungeheuern sprachgelehrten gewehrkammer waren nicht zu befürchten. J. Paul doppelwärter 89; die wahrheit ist, dasz alle allgemeinen begriffe nur wie waffen in einer gewehrkammer vor ihm lagen, und dasz er einen nach dem andern zur hand nahm, wie er ihm eben das paszlichste kriegszeug zu sein schien. Immermann memorabilien 1, 362.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrkasten, m.: gewehrkasten, ein hölzerner kasten mit mehreren fächern, welcher die gewehre auf dem transport vor beschädigungen schützt. Thiel 4, 422; der pfarrer von Mythikon, das alte kind, bringt unsern stand in verruf mit seiner meute, seinem gewehrkasten und seinen unaufhörlichen puffen und knallen. Conrad Ferd. Meyer (schusz v. d. kanzel) novellen 1, 124.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gewehrkolben, m.: kappe ist das beschläge des gewehrkolbens genannt. Behlen lex. d. forst- u. jagdkunde 3, 77; der (soldat) stiesz mit dem gewehrkolben auf das pflaster. Th. Storm (es waren zwei königskinder) 5, 253.