Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
gartenfleisz bis gartengeil (Bd. 4, Sp. 1404)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) gartenfleisz, m. fleiszige gartenarbeit:

müde von dem gartenfleisz, vom pelzen
junger apfelstämm' und kirschenruthen
ruh' ich aus zur seite meiner guten.
Schmidt von Werneuchen alm. f. 1802 s. 85


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenfreude, f. freude am garten, im garten:

unsre gartenfreude zu vereiteln
ist der frost zu schwach auf seiner flucht. ders. ebenda 17.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenfreund, m. amans hortorum Stieler 555: keine rose hat iemahls die augen eines lüsternen gartenfreundes mit solcher milch-vermischten zinnober-farbe angelachet. Chr. Weise polit. redner 431; dasz eine anzahl gartenfreunde sich verabredeten ... Göthe 43, 365.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenfrische, f. erfrischender aufenthalt im garten (vgl. sommerfrische): in kurzem hieng die schattige decke über den luftigen raum, die grauweisze leinwand schimmerte anmuthig zum gelbgrün der blätter und ranken, es war eine lustige gartenfrische. Scheffel Ekkehard 284.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenfrosch, m. rana hortensis, grasefrosch Stieler 567, ein frosch wie sie sich im garten auf der erde aufhalten, grasfrosch, landfrosch, zum unterschiede vom laub- und wasserfrosch. Krünitz 16, 393, Adelung. im 16. jh. gartenfrösch f., rubeta Maaler 157b. vgl. DWB gartenkröte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenfrucht, f. olera Stieler 573, genauer alle frucht die im garten gebaut wird, im gegensatz zu den feldfrüchten. Adelung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartenfülle, f.: die gartenfülle der hügel. Göthe 39, 68.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartengang, m. ambulacrum horti, ambulatio subdialis Stieler 623, gartenallee Krünitz 16, 232, gang im garten Campe; um das in den gartengängen hervorkeimende gras zu ersticken. Krünitz 16, 251.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartengebäude, n. gebäude im garten, gröszeres gartenhaus (Krünitz 16, 394): als ich, in den kreis der hohen bäume tretend, die säulenhalle eines köstlichen gartengebäudes vor mir sah. Göthe 24, 88 (in der mitte des gartenparterre stehend), im neuen Paris.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartengeheimnis, n. bei den gärtnern, gewisse kenntnisse und künste im gartenbaue, die sie geheim halten. Campe; ein buch: bewährte gartengeheimnisse, wie pflanzen und blumengewächse zu tractieren ... Nürnb. 1734.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
gartengeil, ein kraut. Kellers erz. aus altd. handschr. 480, 16; vergl. gartheil.