Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
durchschnauben bis durchschnittenheit (Bd. 2, Sp. 1674 bis 1677)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) durchschnauben, durchschnaufen, schnell athmend durchrennen, durchlaufen, niederd. dôrsnûwen Schambach 46a.

gleichwie das horn ruofen thut
des jägers, wann es weit erschallt
den hunden in dem finstern wald,
so sie im tiefen thal verlaufen
und die berg auf und ab durchschnaufen
Fischart Glückhaftes schiff 376.

von dem manne der ins sterbhaus kommt und gleich alle winkel durchschnauft Möser Phantas. 2, 180.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschneiden , perscindere persecare, mhd. durchsnîden, niederd. dôrsnîen Schambach 46a, niederl. doorsnijden.
1. untrennbar.
a. eigentlich, entzwei schneiden, zerschneiden, verwunden. zerhauen Maaler 95a. man durchschnitt das tuch mit einer scheere, das seil mit einem scharfen messer. der damm wird durchschnitten.

den (halsberg) ne mohte spere noch swert
durchsnîden noh durhstechen
Lambrecht Alexander 6224.

ein seraph zeigt sich, wie Christus, ans kreuz genagelt und in die seite gestochen:

o wie mich erlanget
nâch der bittern sûzekeit
die gotes kint also durchsneit
als der engel ist durchsniten Passional 530, 54—57 Köpke.

[Bd. 2, Sp. 1675]


die seidenfäden werden mit einem scharfen federmesser behutsam durchschnitten Comenius Orbis pictus 2, 185. bildlich, in ansehung der folgen die man gemeinlich aus der lehre von einer absoluten notwendigkeit zieht, scheint er mir selbst den knoten mehr durchschnitten als aufgelöst zu haben Karl Wilh. Jerusalem Philos. aufsätze herausgegeben von Lessing s. 21.
b. uneigentlich.
α. zertheilen, durchbrechen. zwei linien durchschneiden einander. ein flusz durchschneidet die ebene, ein bach den garten. das feld wird von einem graben durchschnitten, die eisenbahn wird von einem landweg durchschnitten ein landweg geht queer drüber hin. ein gebirge durchschneidet das land. die schiffe durchschneiden die linie, den äquator.

si sint nû kumen an gemach
mit rôten kleidern wol durchsnitten Passional 578, 49 Köpke.

gewant mit (so ist zu ergänzen) silber unde golt
gar durchworcht und durchsnitten (zur zierde)
nâch den werltlîchen sitten 630, 27.

anderswâ gar durchsneit
den walt ein sô hôher berc
daz nie dehein antwerc
mohte über ziehen
Heinrich von Türlein Krone 26224.

es schien ein wohlbebautes land,
mit bächen überall durchschnitten
Wieland Oberon 2, 7.

raubten, brannten, durchschnitten dem feinde die zufuhr schnitten ihm die zufuhr ab Stolberg 6, 120.

weg künstelei! weg eitle pracht,
die sie (die natur) in flitterzierrath kleidet,
die sanfte hügel eben macht,
nach linien den wald durchschneidet
Chr. Fel. Weisze Kinderfreund 11, 257.

auch wie grosz das gewölk mit ätherischem gipfel durchschneidend
Taurus auf frostigen höhn bärtige Cilicer nährt?
Voss Tibull 1. 18, 15.

bald aber erblickten wir eine pappelallee die unsere richtung queer durchschnitt Göthe 25, 55. ganz ruhig, ohne die miene zu verändern, beurlaubte sich der mann, grüszte anständig die versammlung und uns besonders, die er durchschneiden muszte um zur thüre zu gelangen 28, 213. mein sohn weisz so zu manoeuvriren dasz er ihnen (den Pohlen) nochmals begegnet, in der mitte des sandwegs auf sie losgeht und die viere durchschneidet 32, 25. als wir manchen strom von wolgeruch durchschnitten hatten J. Paul Unsichtb. loge 3, 66. wie wird das auge so grosz, wenn gejagte nachtstücke von wolkenschatten den hellen sonnenschein der erde durchschneiden ders. Hesp. 3, 216. das ist doch gewisz ein traum von der insel der vereinigung, die so oft bisher den nebel des schlafs mit stralen durchschnitten 4, 174. und da er den blauen himmel durchschnitten sah von einem wetterbaum (eine lange wolke mit streifen wie äste, die sturmwetter verkündigt) ders. Siebenkäs 4, 183. ich sah die schönen paare meine lustbahn durchschneiden ders. Kampanerthal 20. landstrasze die ein naktes dörfchen durchschneidet Fibel 30.
β. die seele mit heftigem schmerz durchdringen.

ich bin ein unsælic wîp,
als ich bekenne von wârheit,
wande mîn driveltic leit
mich herteclîch durchsnîdet Passional 317, 10—13 Hahn.

solche rede dem könige sein herz durchschnitten Wegkürzer 12b.

aber in den heitern regionen,
wo die reinen formen wohnen,
rauscht des jammers trüber sturm nicht mehr.
hier darf schmerz die seele nicht durchschneiden
Schiller 73a.

so durchschnitt sein volles herz der scharfe schmerz J. Paul Hesp. 2, 186. er ging mit durchschnittenem herzen weg 3, 22. dasz es mir das herz durchschnitt nicht zu verstehen was sie verlangte Bettine Briefe 1, 39.
γ. durchfliegen, durchschiffen, durchreiten. der vogel durchschneidet die luft. das schiff durchschneidet die wellen. in der Argo durchschnitt er nun die wilden wogen Klinger 2, 191.

er kommt, indem er (Astolph zu rosz) einen wald durchschneidet,
am hügelrand zu klarer quellenflut
Gries Ariostos rasender Roland 22, 11.


δ. pflügen, umreiszen.

um die hälft unbepflanztes, für saat durchschnittenes landes
Voss.


ε. in der heraldik heiszt ein durchschnittener schild der von dem obern zum untern winkel mit einer diagonallinie in zwei theile getheilt ist; je nachdem die linie von dem rechten oder linken winkel aus geht, ist er rechts oder umgewandt durchschnitten.

[Bd. 2, Sp. 1676]



ζ. geradeaus gehen. mich däucht dasz man die strasze in gerader linie hinauf hätte ziehen können. ehrliche Krainer hatten es hier und da schon gethan, und zu fusze konnte man schon überall mit bequemlichkeit durchschneiden Seume.
2. trennbar, zerschneiden, wie 1 a.
a. eigentlich. er schnitt das brot mitten durch. er schnitt mit der säge das bret durch. er hat das zeug ganz durchgeschnitten.

ein scharfer kiesel wär
um meine bande durchzuschneiden
genugsam. ach! im ganzen raum der zeit
ist keine hand die ihm dazu bewegung leiht
Wieland Oberon 10, 17.


b. uneigentlich.

o schnitten wir mit gleichem fluge
die lüfte durch zur ewigkeit!
Lessing 1, 98.

sie hielt daher die schon längst bezweckte italiänische reise für das sicherste mittel alle diese verhältnisse auf einmal durchzuschneiden Göthe 26, 352.
3. reflexiv. beide linien durchschneiden sich in diesem puncte. der wolf, dachs, biber schneidet sich, nach dem jagdausdruck, durch, wenn er sich aus dem netz durchgebissen hat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschneiden, n. das durchschneiden des papiers beim bücherdruck tritt ein, wenn auf der form ein buchstabe oder eine zeile zu hoch steht, oder etwa ein quadrat oder ein anderer körper unter demselben zu liegen gekommen ist: dann schneidet sich dieser beim abdrucken zu tief in das papier ein Täubel Wörterb. 2, 39.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschneidend, adj.

durchschneident (heftiger, durchdringender) frost mit kaltem wind
H. Sachs.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschneider, m. persector, anatomicus Stieler 1900.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschneidung, f. wie durchschnitt 1.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschneien, durch eine öffnung schneien Stieler 1898, niederd. dôrsnîen Schambach 46a. es sind öffnungen in dem dach, und es schneit überall durch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschneiken, durchschneuken wird von hunden oder schweinen gesagt, die alles beriechen, beschnauben, ebenso durchschnüffeln, durchschnuppern; vergl. beschneiken oben 1, 1588 und schneiken schnaiken Stalder 2, 342, schnökern, erschnökern und schnöuke hundsschnauze Frisch 2, 216c, dithm. snückern, fries. snücke Outzen 334, süddän. snökke Molbech Dän. dialectlexicon 531. nahe liegt die abgeleitete bedeutung durchsuchen, nur das baare geld konnte ich nicht zu sehen bekommen, weil selbiges samt vielen kleinodien in einem gewölb aufgehoben, und derowegen muste ich bedacht sein die schlüssel darzu beim kopf zu kriegen, zu welchem ende ich alle zimmer durchschneukte Simpliciss. 2, 407. in Schwaben heiszt schneiken, im Aschaffenburgischen schnegen, gewöhnlich so viel als durchsuchen um zu naschen Schmeller 3, 482. 83. Schmid 474: naschen allein das oberd. schnucken, schweiz. schnöchzen Stalder 2, 343, niederd. snuckern snückern snökern sneckern snegern Brem. wörterb. 4, 896. Schambach 199b. 201a, wozu das isl. snîkia parasitari gehört, wie schnöchser schmarozer Tobler 395b. beide bedeutungen kommen zusammen in folgender stelle, die circumcelliones liefen den bauern in die keller und speisgaden und durchschneiketen alles Hedion Kirchenhistorie 252b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschniffeln, s. DWB durchschnuffeln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnitt, m.
1. eigentlich.
a. die durchschneidung intercisio Maaler 95a, der einschnitt, eine öffnung. man hat einen durchschnitt in dem wald gemacht. der durchschnitt im damm ist fertig.
b. der ort wo der durchschnitt gemacht ist. ich begegnete ihm bei dem durchschnitt des dammes.
c. der punct wo zwei linien sich kreuzen.
d. die bildliche darstellung einer sache, wie sie sich ausnimmt, wenn sie durchschnitten ist oder wie sie als durchschnitten gedacht wird, z. b. durchschnitt eines gebäudes, schiffes, eines baumstammes. der plan zu einem rathaus im durchschnitt. er zeigte einen durchschnitt von dem Leviathan, dem groszen schiff. von den Griechen haben die Römer gelernet den grundrisz, aufrisz und das aussehen oder den durchschnitt (eines gebäudes) zu beobachten Butschky Patmos 661. in gehöriger grösze werden also grundrisz, aufrisse, durchschnitte, perspectivische zeichnungen (des Kölner doms) nach und nach erscheinen Göthe 43, 320. bildnis im profil,

grosze herren, wenn sie blind, dasz sie mahler gerne zahlen
pflegen nach dem durchschnitt sie oder schlafend sie zu mahlen
Logau Zugabe 183.

[Bd. 2, Sp. 1677]



e. die durchschnitte abtheilungen in einem wappen Comenius Orbis pictus 2, 104.
f. ein etwa acht zoll breiter, gerade fortlaufender strich, in welchem man zuweilen die halme des auf dem felde stehenden getreides etwa in ihrer mitte abgeschnitten findet, auch bilwiszschnitt, bockschnitt genannt. der gemeine mann hält sie für ein werk des teufels oder neidischer, mit dem teufel und seinen künsten vertrauter nachbarn. die erscheinung rührt aber wol von den rehen her welche auf ihrem gang zu dem platz, wo sie junge setzen, die ihnen in die augen stechenden ähren abzubeiszen pflegen; s. Schmeller 3, 498. zu vergleichen ist das ahd. aranscarti Graff 6, 528. in der umgegend von Taubenbach (in Niederbaiern) wurden die leute mit dem durchschnitt stäts geplagt. auf anrathen eines mannes der dagegen helfen konnte muszte sich ein bauer am Georgitag vor sonnenaufgang auf das feld begeben, einen graswasen im quadrat ausstechen, mit beiden füszen hineinstehen und den ausgestochenen wasen auf den kopf, die wurzeln nach oben gekehrt, setzen um den durchschnittler zu sehen. ein mann ist zeitlebens krumm geworden, weil er im durchschneiden auf obige art ertappt wurde Panzer Bair. sagen 1, 241.
g. in den münzen das werkzeug womit die zaine durchschnitten werden.
2. uneigentlich.
a. durchmesser, der durchschnitt des schweifes des kometen, der den durchmesser der erde übertrifft Kant 8, 287. er machte mit seiner schönen begleiterin den durchschnitt dès gartens gieng quer mit ihr durch Göthe 20, 11.
b. mittelzahl. man berechnet, findet den durchschnitt wenn man gegebene, ungleiche zahlen addiert und die erhaltene summe mit der anzahl der gegebenen zahlen dividiert. glaubt man vielleicht dasz gott einen ohngefehren durchschnitt machen und den der, wenn ich so reden darf, unter hundert handlungen fünfzig böse begangen, ewig bestrafen, den aber der nur neun und vierzig begangen, ewig belohnen werde? Karl Wilhelm Jerusalem Philos. aufsätze herausg. von Lessing 47. im durchschnitt eins in das andere gerechnet. dieser acker bringt im durchschnitt zwanzig garben getreide. im durchschnitt war die ernde gut. gewisse empirische rathschläge, von denen die erfahrung lehrt dasz sie das wohlbefinden im durchschnitt am meisten befördern Kant 4, 40. so werden sie, im durchschnitt, weniger üble wirthe auf dem lande als in den städten finden Göthe 19, 340. ich habe im leben überhaupt und im durchschnitt gefunden dasz diese mittel, wodurch wir unsern sinnen zu hülfe kommen, keine sittlich günstige wirkung auf den menschen ausüben 21, 183.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
durchschnittenheit, f. uneigentlich, die innere durchschnittenheit eines landes Herder 3, 43.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer
1) abgrasen
 ... gramen depascere, das gras wegfressen. die lämmer grasen den anger, die junge saat ab.
 
2) acker
 ... meʒʒen' Parz. 174, 30. niederfallen, s. anger .
 
3) ackerumsatz
 ... zuweilen die wechselwirtschaft, wenn das feld einige jahre als anger, dann zum getraide dient.
 
4) anger
 ... anger , m. pratum, viridarium, ahd. angar ( Graff
 ... ahd. angar ( Graff 1, 350 ), mhd. anger ( Ben. 1, 45 b ), grasbewachsnes land,
 ... ), grasbewachsnes land, weidetrift, wie schon mhd. gewöhnlich grüene anger, altn. engi pratum; vielleicht dasz der alte volksname
 ... dazu gehört, einzelne dörfer heiszen Angersbach, Angersberg, Angersdorf. die anger sind vol schafen und die awen stehen dick mit korn.
 ... landes. Ez. 34, 13 ; auf einen schönen anger. Dan. 3, 1 ; die reichen zelten auf
 ... schönen grünen angern. maulaffe 276; hütten auf dem grünen anger, den ich aus meinem fenster übersehen konte. westf. Robins.
 ... westf. Robins. 122; welch ein anger, o ihr schönen, o wie dünkt er mir
 ... umschattet war mit rasen bedeckt ein weiter grünender anger vor dem dorfe. Göthe 40, 284
 ... angers. Rückert 294 ; eigentlich liegt anger hoch und trocken, aue und wiese feucht: er kommt
 ... feucht: er kommt über wiesen und auen, umgeht auf trocknem anger manchen kleinen see. Göthe 22, 151 .
 ... 22, 151 . auch pferde werden auf dem anger getummelt: sieh .... den anger
 ... anger getummelt: sieh .... den anger voll finsterer rosse. E. v. Kleist 2, 9
 ... 2094 sagt von einem niedergestochnen ritter, dasz er den anger maʒ, wie es sonst heiszt den acker meʒʒen
 
5) anger
 ... anger , enger , steht in den weisthümern für
 
6) angerblume
 ... kurzer, ich bin langer' alsô strîtents ûf dem anger bluomen unde klê. Walth. 51, 36
 
7) angerhäusler
 ... m. hintersasz, nd. brinksitter, einwohner, der auf dem anger ansäszig ist.
 
8) aue
 ... zum frischen wasser. ps. 23, 2 ; die anger sind vol schafen und die awen stehen dick
 
9) befleischen
 ... betrat an einem frühlingsmorgen der fetten anger feuchtes grün. da sah er mit erwünschten freuden
 
10) bestellen
 ... erhellt, wiederum am saum mit schînât; anger und walt bestalt sind wunneclîch. MS.
 
Artikel 1 bis 10 von 223 Vorherige Treffer