Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
brandkasse bis brändlein (Bd. 2, Sp. 298)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) brandkasse, f. aerarium damno incendiis facto pensando.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandknolle, m. dyslochia, was brand 11.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandkorn, n. frumentum carbunculo perditum: ich plaget euch mit dürrer zeit und mit brandkorn. Amos 4, 9; denn ich plagt euch mit dürre, brandkorn und hagel. Haggai 2, 18. heiszt sonst mutterkorn, mehlmutter, hungerkorn, krähenkorn, auch blosz der brand.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandkraut, n. herba scelerata, quae risum movet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandkugel, f. globulus incendiarius.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandlattich, m. huflattich, weil er brandwunden heilt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandle, m. orbis saltatorius, hoftanz. s. DWB branle.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandle, f. combustio, was sonst brändlein: aber die nase bleibt ja am alten orte stehen? 'die soll dir der henker an der brandle mit einem scheit holz abstoszen'. Weise betr. betrug. 19. vgl. brändli.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandleder, n. was unter der schuhsohle liegt. Tobler 74a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brandlegung, f. concitatio incendii: das feuer ist durch brandlegung entstanden, angelegt worden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
brändlein, n. diminutiv von brand, bair. brantl: einem ein brändlein schüren, verdrusz, unheil bereiten. Schm. 1, 261. auch die schwarze grasmücke, curruca fusca, heiszt brändlein. vgl. brändli.