Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
baumsaft bis baumschimmel (Bd. 1, Sp. 1194)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) baumsaft, m. succus arborum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumsäge, f. zum absägen unnützer äste.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumsalbe, f. baumpflaster, baumwachs.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumsauger, m. planta parasita, schmarotzerpflanze.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumschänder, m. violator arboris, baumfrevler, baumscheler; erlitt in unserer vorzeit grausame strafe. RA. 519; baumschänder kanonischer haine. J. Paul flegelj. 1, 30; ein adelicher baumschänder vom hof, der den waldfrevel an der kleinblätterigen verübte, bestach sie, dasz sie nur auf einen durchpassierten literatus, namens anonymus, bekannte. kom. anh. zu Tit. 1, 9.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumschänderei, f. welche moralische barbarismen und baumschändereien der menschheit hat nicht schon das wissenschaftliche licht endlich fortgescheucht? J. Paul friedenspr. 46.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumschatte, m. so noch bei Stieler 1793.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumscheibe, f. am weberbaum zum aufwinden des zeugs.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumscheler, m. decorticator arboris, baumschänder.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumschere, f. forfex arboraria.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
baumschimmel, m. byssus lactea, die rinde weiszlich überziehend.