Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
aushämmern bis aushärmen (Bd. 1, Sp. 881)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) aushämmern, malleo pertundere: beulen im metall aushämmern, austreiben, glatt schlagen; eine person, die die wenigen eckenbeschläge aus gold und tressen, die sie vom hofe aufs land hinausgenommen, drauszen zu einem goldflitternen opern- und schleppkleid in der einsamkeit ausgehämmert hatte. J. Paul jubels. 180.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushandeln, vendere, verhandeln, weggeben:

lasz einen alten freund anjetzt unausgehandelt,
denk an die erste gunst, hat er sich gleich verwandelt.
Opitz 1, 319.

auch mercaturam deserere: er hat längst ausgehandelt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushändigen, dare de manu in manum, tradere, einhändigen drückt das in manum aus: der tochter den fächer auszuhändigen. J. Paul paling. 2, 15; der vertrag wurde ihm ausgehändigt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushang, m. periculum typographicum, was das folgende wort: zu dem ende soll meine ganze Ilias, gesang für gesang, in dem journale als ein aushang erscheinen. Bürger 183b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushängebogen, m. plagula speciminis causa excusa, weil solche bogen an der presse ausgehängt werden: mir gefiel es gar nicht übel, meine wilde dramatische skizze nach und nach in saubern aushängebogen zu sehen. Göthe 26, 204; an den aushängebogen der jugend verbessert das alter als corrector. J. Paul grönl. proc. 1, vii; er sprach vom steigen und fallen dieser weiblichen papiere (der morgenbriefchen) und nannte sie die aushängebogen des weiblichen herzens. Hesp. 2, 189.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushangen, suspensum esse, nnl. uithangen: dem hangeten kutlen usz. Tho. Plater 78;

partei wird alles, wenn das blutge zeichen
des bürgerkrieges ausgehangen ist.
Schiller 456.

wegen des verhaltens zum folgenden wort gilt die bei abhangen, anhangen, aufhangen gemachte bemerkung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushängen, suspendere: tücher, fahnen, bogen aushängen; ein fenster, die kette, locomotive aushängen. s. DWB aushenken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushängeschild, n. signum e domo suspensum: man nahm meinen namen zum motto, mein bildnis zum aushängeschild. Tieck 3, 10.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushären, pilos auferre: eine haut aushären.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ausharken, pectine purgare. gartenwege ausharken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aushärmen sich, finem facere luctus.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort:
 
  

 

Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer
11) falschwitzig
 ... falschwitzig , nach seiner art, falschwitzig, bisweilen schmutzig. Ramler dichtk. des Hor. s. 85 .
 
12) fein
 ... ; so ist sie auch fein schmutzig fett, dasz allzeit ihr anklebt das bett.
 
13) flaum
 ... möglich. unter den heutigen mundarten ein nd. adj. vlaum schmutzig, trübe von wasser und auge ( Schambach 271 b
 
14) flecksiedern
 ... flecksiedern , schmutzig wie ein flecksiedern wammesz. Schwabe tintenf. A 5
 
15) fotze
 ... penis und praeputium. Was die deutung dieser beiden, schmutzig angelaufenen wörter belangt, so nehme ich auch für sie den
 
16) fuchser
 ... Stalder 1, 401 . 2) ein schmutzig geiziger, ein knicker. in Tirol ( Schöpf 158 ).
 
17) fud
 ... schwache biegung angenommen. Dasz dasselbe im nhd. ein schmutzig angelaufenes, in anständiger sprache durchaus gemiedenes ist, wurde schon sp.
 
18) fut
 ... 1) cunnus, vulva. dies die richtige schreibung des als schmutzig geltenden und darum gemiedenen wortes; doch wird, da wir zur
 
19) garstig
 ... noch heute auch abschreckend überhaupt. 4) schmutzig im sittlichen sinne. a) unsittlich, namentlich auch '
 ... schimpft, räsonniert u. ä. c) schändlich, gemein, schmutzig, niedrig überhaupt, im gegensatz zu ehre, sitte u. ä.:
 ... alle garstig - geizige, sordide avari. 147 ( jetzt schmutzig geizig), vgl. unter II, 1, e; dis ist
 ... Aber auch oberd.: kärnt. gaschtik ( neben garstik), garstig schmutzig, häszlich Lexer 108 , schwäb. gastig
 
20) genetzt
 ... mitbruder, der ( beim essen ) bis an den rückgrat schmutzig und bis auf die knochen genetzt erscheint. Göthe
 
Artikel 11 bis 20 von 237 Nächste Treffer Vorherige Treffer