Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abkeichen bis abklagen (Bd. 1, Sp. 60)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abkeichen, tussiendo depromere, von der lunge weghusten: der bettler, der im abgekeichten lied des reichen mitleid regt Hippel 7, 303; wie bist du taub? musz mir die lunge abkeuchen. Fr. Müller 2, 175.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkeifen, was abhadern, durch zanken erlangen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkeltern, calcare uvas, die beeren abkeltern. das keltern beenden: wir haben abgekeltert. weisth. 3, 808.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abketteln, bei strumpfwirkern, die maschen mit der nadel abnehmen und festigen. auch die thür abketteln.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abketten, e catena solvere, von der kette lösen. das schif abketten. einen vom block abketten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkimmen, bei den böttichern, die kimme der daube abschneiden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abkippen, in praecipiti delabi, auf der kippe stehend abgleiten. das bret kippt ab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklaffen, dehiscere, abstehn, nicht genau schlieszen. die thür klaft ab, die wunde, das kleid klaft noch ein wenig ab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklaftern, orgyia metiri, nach klaftern abmessen. das holz liegt im walde schon abgeklaftert.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklage, f., die absage, eigentlich die beschwerdeführung bei der absage: das er dem keiser absaget, als der keiser die abklag las und der künig ein hör versamlet, zohe der keiser im entgegen. Frank chron. 192a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abklagen, renuntiare, absagen. abklagen und absagen wider den gesetzten landfrieden. ordn. des reichs von 1512 im anfang; bevehden, abklagen, bekriegen. landfr. von 1521. 4, 3; abklagen, bevehden, fahen. landfr. von 1522 im eingang; arme leute der herschaft abgeklagt. weisth. 3, 567. 573. dies ist das mhd. ab einem klagen (gramm. 4, 845), über einen klagen, weil im absagebrief die beschwerde ausgeführt werden muste. ganz verschieden das heutige abklagen im sinne von erlangen durch klage.