Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abhalt bis abhangen (Bd. 1, Sp. 53 bis 54)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abhalt, m. remora: ohne aufhalt und abhalt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhalten, detinere, nnl. afhouden, von etwas zurück halten, abwenden. den bellenden hund mit dem stock abhalten, den andringenden feind. der mantel hält den regen vom leibe, der panzer den stich ab. aber Heideck, das hielt den stich ab und ergab sich nicht. Götz v. B. 73; bewacht sie sorgfältig und haltet sie ab, dasz sie ihren sohn nicht sehe. Klinger 1, 348; nichts soll mich abhalten dasz ich komme. dann überhaupt einen von der flucht, dem verbrechen, dem essen, dem tanzen, der kirche, von irgend etwas abhalten, was hält dich ab davon? einem die sorge, den kummer (dasz sie nicht nahen) abhalten. sich abhalten, enthalten, zurückhalten, continere. Auch für aushalten, ausstehen, fertig abthun: ich habe viel müssen abhalten; er hält gar nichts ab, erträgt nichts; die schule, kirche, versammlung, ein fest, verhör abhalten so viel als halten, zu ende halten, bei den mägden: das kind abhalten, bei seite halten, dasz es seine nothdurft verrichte. Bei seefahrern intransitiv: die flotte hält ab vom winde, segelt so, dasz sie den wind in den rücken bekomme.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhaltung, f. detentio, das abhalten, zumal hindernis.

[Bd. 1, Sp. 54]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abhämmern, malleare, mit dem hammer los schlagen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhandeln, tractare, nnl. afhandelen, nach den verschiednen bedeutungen des einfachen handeln, durch kauf, tausch oder sonst von einem andern an sich bringen, zumal von waare und beweglichen sachen und personen: ich habe ihm das pferd abgehandelt; ich handelte dich deiner mutter ab. Wieland 12, 114; ja, sie will sich alle freundlichkeit mit tausend complimenten abhandeln (erkaufen) lassen. Weises kl. leute 373. auch für abdingen an der geforderten summe: noch zehn thaler abhandeln. Häufig aber von geistigen geschäften gültig, sorgfältig und gelehrt behandeln, fertig machen: einen gegenstand, einen satz, eine lehre abhandeln; den vertrag, den frieden abhandeln (unterhandeln); bei dieser gelegenheit hatte er sowol mit sich selbst als mit Serlo und Aurelien die frage oft abgehandelt. Göthe 19, 256; ob Carlos und die fürstin sich je verstehn können, wenn liebe abgehandelt wird. Schiller 261. der abhandelnde (theoretische) theil eines werks. Moser kann recht gut hier abgehandelt (gelehrt besprochen) werden. Hugo lit. gesch. s. 517.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhanden, ahd. aba hantum, de manibus, gegensatz des vorhanden. die sache ist abhanden, kommt abhanden, ist verloren gegangen, geht verloren.

mein trautel läszt mich nicht abhanden,
ich darf nicht weiter als das band,
woran sie mich gebunden.
Bürger 29, 6.

ich fühle, ich kam mir selbst abhanden. Tieck 13, 280; ich bin der welt abhanden gekommen. Rückert 249. Minder gut: von abhänden (obgleich schon ahd. hentim für hantum einreiszt): dasz die königlichen legaten einer nach dem andern wider sich von abhenden machen. Lauterbecks Melanchth. Frankf. 1563. fol. 16; die flaschen nit von abhenden kommen lassen. Kirchhof wendunm. 288a; von abhänden kommen. pers. rosenth. 7, 2; sachen, welche er selten von abhänden kommen liesze. Felsenb. 1 vorr.; die sonne hat ganze stunden und tage von abhänden kommen lassen. Claudius 5, 56. das vorgeschobne von soll die ungefühlt werdende kraft der praep. herstellen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhändig, amissus, verloren gegangen. das sie mir aber auflegt, das ich einigerlei enttragen oder abhendig gemacht, wird sie mir nicht beibringen mit warheit. Luther 2, 384b; haben sie mir die heraus geschnitten, gestolen und abhendig gemacht. Thurneisser 3, 78; auch ist das was er geschrieben abhändig geworden. Micrälius a. P. 3, 350. abhendig werden, thun. Homeyers Ssp. th. 2. s. 558.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhändigen, e manu auferre, gegensatz von DWB behändigen, DWB einhändigen, und dann überhaupt entfernen: alsdann mag kein tag so rauch und nasz einfallen, welcher solchermasz verwart gesind möchte von seiner arbeit abhändigen oder abtreiben. Sebiz feldb. 1580 s. 38.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhandlung, f. tractatio. unterhandlung, pers. reiseb. 1, 14; bei Gryphius, Hoffmannswaldau, Günther und noch bei späteren der act eines schauspiels; heute vorzüglich eine schriftliche, gedruckte abhandlung, untersuchung, ein tractat.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhang, m. declivitas, die abhängige seite, der hang eines berges oder landes, was sonst die leite oder halde hiesz, clivus:

ein sanfter abhang glänzt von reifendem getraide.
Haller;

an des Neïon waldigem abhang.
Voss Od. 1, 187;

auch vom laufe des flusses: mit einförmig gemäszigtem abhange. Kant 9, 10, doch sagt man vom wasser gern fall. Zuweilen der abhängige zustand, die abhängigkeit:

sieh wesen ohne gestalten, merk ihre abhäng und kräfte.
Kleist 2, 129;

der abhang von befehlen erstickt die tugend oft.
Wieland 31, 373;

ich hänge von gott ab, ich bleibe in diesem abhange noch immer ein edelmann. Hippel lebensl. 4, 141.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abhangen, dies intransitivum dependēre sollte von dem transitiven abhängen dependĕre, wie das einfache hangen pendēre von hängen pendĕre geschieden sein; doch die mischung beider formen ist auch bei guten schriftstellern zu tief eingerissen, als dasz sie ganz vermieden oder getilgt werden könnte, man sehe was bei hangen und hängen gesagt ist. abhangen drückt nun eigentlich aus herab geneigt oder gesenkt sein, der fels hangt schrof, der hügel sanft ab, der boden hangt hier unmerklich ab; siehst du oben von der mauer das schwalbennest abhangen?; ein weinstock voll abhangender trauben. Voss Od. 5, 69; der mantel hangt weit von der wand ab.

[Bd. 1, Sp. 55]


Oft aber in der anwendung auf unsinnliche dinge: von der regel hangen folgerungen ab; man lehrte uns geographie und andere davon abhangende wissenschaften. Rabener 2, 6; sie erklärte mir, dasz das leben dieser sklavin von dem entschlusz den ich nehmen würde, abhange. Wieland 2, 65; durch jene thierische natur hange ich von allem was auszer mir ist ab. das. 3, 393; der wahre vortheil der religion scheint von der stärke der eindrücke abzuhangen, die wir in den jahren empfangen, worin wir noch unfähig sind, untersuchungen anzustellen. das. 2, 6; dasz es nur von uns abhange. das. 2, 55; der befehl an dem wir hangen. das. 16, 24; ich hange ganz von ihrem willen ab. Göthe 14, 125. dagegen sagt Wieland: aber die natur hängt nicht von den begriffen der groszen ab. 7, 114; alles hängt von den umständen ab. 2, 145; das meiste wird von ihnen selbst abhängen.