Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
raterin bis ratgäbig (Bd. 14, Sp. 182 bis 183)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) raterin, f. foemina consultans, consilium dans, conjecturam faciens. Stieler 1516. vergl. auch verräterin.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
räterlein, n. rätsel: enigma, rätherle Dief. 202c. vergl. DWB rätsel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
räters, rätersch, f. rätsel (über die form s. dort); oberdeutsch bei schweizerischen, elsässischen, schwäbischen schriftstellern, auch bairisch (rætersch, aenigma. voc. von 1618 bei Schm. 2, 167 Fromm.), bis ins 17. jahrh. gebräuchlich: enigma, redersch, reders, redersen, rederschen, redernysz, rettersen, retterszen, reterschen, räterschen, retersch, rethers Dief. 202b; enigmatizare, retterisch aufgeben 202c; enigma, rätersch nov. gloss. 150b; räters ist die seltenere form: räters im spielverzeichnisse Garg. 168b;

davon ein räters er (Simson) aufgab:
wir legens aus von Christi grab.
Fischart bibl. fig. (1576) J 2a;

nt (ich will) meine räterse öffenen auf der harpfen.
Melissus ps. X 4a;

das gewöhnlichere rätersch ist vom sprachbewusztsein wie eine adjectivform auf isch in substantivem gebrauch empfunden worden, worauf namentlich die spät auftauchende form räterisch weist: dann dieselbe zeit was ein solche gewonheit under den königen, das sie einander verborgene fragen und retterschen schickten in geschrift. Steinhöwel Esop 21; und dichtet dem konig besonder fragen und räterschen. ebenda; wir sehen hie als durch ainen spiegel in ainer rätersch, aber dört werden wir sehen von angesicht zu angesicht. Keisersberg schif der pen. 27a; sunst, wenn du im, als etwen geschicht, dein sach in einer räterschin fürgibst, und tunkel, so kan er dir nit raten, betrügest dich selber. seelenpar. 184b; es ist ein reterschen, rat was ist das, thut man es so geschicht es, thut man es nicht, so geschicht es dennoch. es ist die hend trücknen. narrensch. 209a; der sich wohl auf räthersch verstehen wirdt, das ist, er wirdt all ding fein verschlagen und beschönen künden. kriegbüchl. d. fr. 221; ein tichterin verborgener frag, die man rätersche nent. S. Frank chronica 25b; und secht, das jhr (der ärzte) sach nichts ist als ein blawer dunst und ein süsz lachens geschwetz, mit räterschen vermischt. Paracelsus opp. 1, 563 C; aenigma, ein verdunkelte frag, oder red, ein rätersche, aenigmatistes, der räterschen fürhaltet. Dasyp.; die räterschen, das ist ein verborgne frag, die nit bald z erradten ist, aenigma, obscurae, perplexae, nodosae, implicitae quaestiones, nodi, scrupi, scrupuli, nebulae, tenebrae, caligines, spinae etc. Maaler 324d; ein räterschen aufgeben, nit klar und heiter reden, verba committere caecis modis. ebenda; warum wolten jr nit eben so vil von diser kurzweiligen zeitung und newen chronich halten, die euch villeicht eben so vil retersch .. kan aufgeben? Garg. 23a; derselbig hat ir zum oftermal im frawenzimmer müeszen retterschen ufgeben, uf ain zeit hat sie abermals ein abentheurige rettersch von ime haben wellen. Zimm. chron. 1, 436, 31; drei dorfbeurin bezalen einen würt mit dreien rhäterschen. Montanus gartengesellsch. cap. 55; so würdet ihr in kurzer zeit ein solchen ungeheuren, mit allerhand närrischen rätherschen verworrenen labyrinthum aus der tapfern teutschen heldensprach machen und auferbauen, dasz sich niemand mehr hinein finden und heraus wickeln .. könte. Simpl. 4, 377 Kurz; doch waren uns alle solche kurze und sinnreiche sprüche lauter rätherisch und dunkele oracula. 2, 247; es ist das best, dasz jederman weisz, dasz jhr (ärzte) nichts können, dann geraht wol, glück anrüfen, und rätterischen brauchen. Paracelsus 1, 586 A; wirklich als ein adjectiv verwendet, bei Fischart in witziger rede: ein .. rhäterisch rätzel. Garg. 283a; bei dem späten Stieler aber, der das wort lebendig nicht mehr kennt, aus etymologischer überzeugung: räterisch ... eine räterische, rätzelhafte rede, sermo aenigmaticus. 1518.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
räterschaft, f.
1) eigenschaft als ratgeber: das räht von andern geben werden, die der räterschaft selbs nit verstehend noch erfahren hand. Paracelsus opp. 1, 603 C.

[Bd. 14, Sp. 183]



2) wie räters, rätersch: paradoxa ducenta octoginta, das ist cclxxx wunderred und gleichsam rhäterschaft. S. Frank par., titel; man beut ein rätterschaft auf. rath: was ist eim zu eng, zweien gerecht, und dreien zu weit. sprichw. 1, 112b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
rätersweise, adv. in art eines rätsels oder einer dunkeln frage: und warlich die halb caballistisch kunst geriet mir schier, dasz ich den verstand auf oedipisch rätersweisz errhatet. Garg. 33a. vergl. rätselweise.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ratfrage, f.
1) frage um rat, belehrung, auskunft, ahd. râtfrâga, consultatio, mhd. râtvrâge: rahtfrag. Butschky kanzl. 257 (überschrift eines briefes, der um belehrung bittet).
2) rätselfrage, rätsel (vergl. DWB rat für rätsel sp. 169): problema, ein raitzfrage Dief. 460c;

o Jabin, wie soll wir bestohn
mit dem breutigam Simson,
wann es ist heut der sibendt tag
ihm aufzuschlieszen sein ratfrag.
H. Sachs 3, 1, 50d;

vergl. dazu richter 14, 12 ff. und unten unter rätsel 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ratfragen, verb. um rat fragen, zusammensetzung statt der unter rat sp. 161 aufgeführten verbindungen; ahd. râtfrâgôn, consulere, mhd. râtvrâgen: consulere, ratfragen Dief. 145c; dô râtfrâgota ih mînes dinges prophetas et apostolos. Willeram 84, 5 Seemüller; gehet hin und ratfragt die gotteslesterer zu Paris und Löven. Luther 2, 17b; und wil nicht zuerst meine vernunft rahtfragen. 8, 179a; und er sol treten fur den priester Eleasar, der sol fur jn ratfragen. 4 Mos. 27, 21; und er ratfraget den herrn, aber der herr antwortet jm nicht. 1 Sam. 28, 6; Josaphat aber sprach, ist kein prophet des herrn hie, das wir den herrn durch jn ratfragten? 2 kön. 3, 11; (gott hat) sein sinn mit dem bchstaben zdeckt, das wir nit .. ainen abgot darausz machten, den wir in allen spänen rhatfrageten. S. Frank paradoxa vorrede 2b; dadurch breitete sich sein ruf aus über das ganze Böhmerland, und wer ein anliegen oder ein wichtiges gewerbe hatte, rathfragte den weisen mann über den ausgang des geschäftes. Musäus volksm. 264; Walt betrieb feurig die sache ohne alles rathfragen. J. Paul flegelj. 2, 25;

schaw! da kömpt unser öheim Fritz.
den wöll wir auch rathfragen jetzt (l. itz).
H. Sachs fastn. sp. 3, 114, 54;

jedoch sie hielten rat ob dem
und ratfragten Demosthenem, ..
ob man die acht
ins künigs macht
hinschicken solt? dichtungen 1, 135, 14 Gödeke;

das part. prät. sowol als ratgefragt wie als geratfragt, übel geradfragen: dann es was im laid, dasz ich mein weib genommen hett und in darumb nit ratgefragt. d. städtechron. 5, 128, 26; Bileam sei hingangen und habe den herrn gerahtfraget. Luther tischr. 9b; doch wenn sie werden gerahtfragt. 397b; mich bedunkt ir edlen Römer, das ir nit wissen haben, warum ir in diser versammlung geradtfragen werden. Livius von Schöfferlin 202a;

hier wird kein weltmann rathgefragt;
hier rastet mod und zwang.
Voss 6, 89;

in der form ratsfragen (vergl. dazu rats fragen sp. 161): dise radtsfragt man, so man bezaubert oder krank ist. Frank weltb. 133a; die z allen hendlen werden gefordert und ratsgefragt. 194a; David steigt in die burg ... und rahtsfragete den herren. Reiszner Jerus. 1, 101b; er ... rahtsfraget seine alte mutter, und sprach: fraw mutter, gebt auch ewern raht, wie sol ichs mit meinem gemahel halten? buch der liebe 3a; radtsgefragt werden, consuli, ich wird radtsgefragt, consulor de hac re Maaler 322c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ratfrager, m. der um rat fragt: consultor, ratfrager Dief. 145c; consultus, rotfreger ebenda; einem rathfrager bescheid geben, consultori respondere. Steinbach 1, 489; einen rathfrager an einen verweisen, consultorem ad aliquem rejicere. ebenda; das volk hat einen rathfrager. diesen lassen die aldermänner oder auch die zünfte so oft zu anfragen vor, als er es verlangt. Klopstock 12, 4 (gelehrtenrepublik). dafür radtsfrager, einer der radts fraget, consultor Maaler 322c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ratfragerin, f. consultrix. Steinbach 1, 489.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ratfragung, f.: eine alte sage, denen über die rathfragung des Thrasybulus und Sextus Tarquinius verwandt, erzählte dasz C. Pontius seinen vater ... um seinen weisen rath befragt habe. Niebuhr 3, 251.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ratgäbig, adj. tauglich, brauchbar (vergl. gäbig 2, theil 41, 1125) für einen rat oder anschlag: wirdt rahtgebigen anschlägigen kriegsleuten uberlassen. Kirchhof milit. disc. 187.