Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
quickmarsch bis quickwasser (Bd. 13, Sp. 2369)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) quickmarsch, m. 'so nannte man in Berlin in den 90er jahren des vorigen jahrh. die geschwindmärsche, die auf den geschwindschritt berechnet waren' (so auf einem zettel ohne beleg).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quickmühle, f., s. quick n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quicksalz, n., s. quick n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quicksand, m.
1) feiner weiszer quarzsand, der zur mischung mit feuerfestem thone gebraucht wird Richter berg- u. hüttenlex. 2, 188.
2) treib-, flugsand Stürenburg 191b. Möller teutsch-schwed. wb. 2, 637. Weber öcon. lex. 431. vgl. quellsand.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quickschlacke, f. was rostschlacke Richter a. a. o. 189.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quicksilber, s. quecksilber und quick n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quickstein, m. was quicksteinerz Richter a. a. o.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quicksteinerz, n. ein nicht harter, leicht schmelzender und schmeidiges eisen gebender eisenstein. Chemnitzer bergm. wörterb. 406b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quicksterz, s. DWB quecksterz.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quickung, f. recreatio, accubitus, quickunge, kuckunge Dief. 488a. 8a (s.er-, verquickung): das er (Mercurius, quecksilber) dieweil sein quickung im gold nicht laszt (s. quicken 2). Paracelsus 255.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quickwasser, n., s. quick n.