Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
quetscher bis quetschke (Bd. 13, Sp. 2367 bis 2368)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) quetscher, m. der oder das quetschende, quassans, contundens, comminuens, vulnerans Stieler 1490 (mnd. quetser, verletzer, beschädiger Schiller-Lübben 3, 404b): quetzer, quetscher, münzpräger, präghammer (s. DWB quetschen 1) Lexer 2, 325. Schm.2 1, 1398. Schmid 418. Birlinger 297b; quätscher, malleus quadrangularis (s. quetschhammer) Frischlin nomencl. c. 113; den stein mit einem quätscher quätschen. Bechius Agric. 217, pauchen 340; jene strudler, sprudler und quetscher. Göthe an Zelter 686 (5, 308, vergl. 307 und quetschwerk 2). s. auch nasenquetscher.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetscherin, f. foemina quassans Stieler 1490.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschfink, m. fringilla montana, quetfink (so) Stieler 486, fringilla montifringilla (s. DWB quacker 4) Nemnich 1, 1665, quätschfink Brehm thierleben 3, 136, vergl. DWB quetsch 2, quäck-, quietschfink.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschform, f. form, in die etwas gequetscht wird, in der etwas zu quetschendes liegt, besonders die mit dem quetsch- oder

[Bd. 13, Sp. 2368]


lothhammer bearbeitete pergamentform der goldschläger (dickquetsch-, herausquetsch- und dünnquetschform) Jacobsson 3, 334a; übertragen: hier ist die ganze stelle aus dem 21. kapitel, in welcher mir besonders die materie, die er zu seinen quetschformen nahm, und die art, wie er diese zu der ausdehnung des goldes diensamer machte, anmerkungswürdig scheinet. Lessing 9, 480; der staat musz die jugend als das lebensherz seiner zukunft schonen, dem er nicht genug nervengeist und blut zuführen kann, damit es unter der quetschform hoher aktenkästen noch ein wenig geistig-munter schlage. J. Paul freih.-büchl. 106; wenn Kant, Raphael, Mozart, Cato .. in gleiche modelier- und quetschformen eingezwungen würden. Levana 1, 42; einem guten menschen wird das weiche herz gleichsam in eine quetschform eingeschraubt. Hesp. 4, 20; biblische quetschform. 1, 93.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschgeld, n. die zum münzen nur einmal breitgeschlagene rohe geldplatte Jacobsson 3, 334a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschgesicht, n. ein breitgedrücktes gesicht: er hat ein quetschgesicht. Wander sprichw. 3, 1441.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschhahn, n. hahn an einer kautschukröhre, die er durch zuquetschen verschlieszt. Dingler polyt. journal 178, 201.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschhammer, m. hammer, womit etwas gequetscht, zerschlagen oder breitgeschlagen wird (vergl.pochhammer): die ertze mit dem quetschhammer klein schlagen, den geldplatten mit dem quetschhammer die rundung geben. Hübner naturlex. 1505. Chemn. bergm. wb. 406a; der loth- oder quetschhammer der goldschläger Meyer convers.-lex.3 7, 1001a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschicht, adj. quetschend, quassans Stieler 1490.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschkäfer, m. eine art plattkäfer. encycl. der naturgeschichte 3, 218b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
quetschke, s. DWB quetsche; henneb. die quetschker, zwetsche, pflaume Spiesz 188.