Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
milchstrom bis milchversetzung (Bd. 12, Sp. 2199 bis 2200)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) milchstrom, m. strom von milch gebildet:

dem geklipp entwallt ein milchstrom in das wonnige paradies.
Voss 3, 194.

[Bd. 12, Sp. 2200]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) milchstück, n. milch, milchfleisch (s. d.); dim. milchstücklein: thymus, die untere halsdrüse, das milchstücklein Kirsch cornuc.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchsuppe, f. jus lacteum. Stieler 1687: (zum frühstück gibt man) airsuppen oder milchsuppen. kochbüchl. aus Tegernsee, Germ. 9, 200; diesz seind die milchsuppen und der kinderbrei für die jungen seuglinge. J. Agricola fragstucke (1528) d 3a; in bezug auf einen weichlichen menschen: unterweges weinte Gustav im wagen immerfort in unsere gedankenstille hinein; aber der alte, dem doch selber das herz so leicht zerläuft, wurde endlich darüber toll und sagte zu mir: ich sehe immer mehr, dasz mir ihn der Herrnhuter ... zu einer milchsuppe eingerührt hat. J. Paul uns. loge 1, 121.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchthau, m., s. unter mehlthau sp. 1870.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtopf, m. topf für milch: milchtopf, sinus lactis Stieler 2295; er aber sprach zu jr, lieber, gib mir ein wenig wassers zu trinken, .. da thet sie auf einen milchtopf, und gab jm zu trinken. richt. 4, 19.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchträchtig, adj.: warum schwilt der heerden milchträchtiges eiter? v. Birken Guelfis 236.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtropfen, m. tropfen milch: milchtropfen, guttae lactis Stieler 2330;

(die kuh) schmitzet uns den kubel an den kopf,
das darinn nit beleib kein milchtropf. fastn. sp. 274, 13.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtuch, n. tuch zum durchseihen der milch: eine hölzerne kanne, .. darein die mägde die frisch gemolkene milch aus der melkgelte durch das milch- oder seihtuch gieszen. öcon. lex. 1613.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtünche, f. mit milch angemachte tünche.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchtunke, f. aus milch bereitete tunke.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
milchversetzung, f.: bei hündinnen entsteht die hundswut aus der milchversetzung, wenn man ihnen alle jungen wegnimmt, nachdem sie diese schon einige zeit gesäugt haben. hannov. mag. 1844 s. 317.