Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
kothschieber bis kothwerk (Bd. 11, Sp. 1898)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) kothschieber, m. eine art pfefferschwamm. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothschlinge, f. der schlingbaum, viburnum lantana. Adelung. Schmeller 3, 452.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothschnecke, f. helix ampullacea, schlammschnecke.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothseele, f. gemeine seele. Campe aus Lavater, franz. âme de boue: weil ihr ein nichtswürdiger, ein vielfrasz, ein niederträchtiger, eine kothseele .. Göthe 36, 148 (Rameaus neffe).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothstatt, kotstatt, kotstätte, f. zu kote casa.
1) eine kote (sp. 1882) mit der dazu gehörigen hofstatt oder hofstätte: in den hof gehoiren 24 kaitstede. Lacomblet arch. f. gesch. d. Niederrh. 1, 199; vier kothstädte zu Esbecke. Haltaus 1126, wo auch kotstede als sing. (nd. 15. jh.) belegt ist und als brandenb. und meklenb. kotzenstäde (d. i. kotsätenstäde) in gleicher bed. angegeben ist. es heiszt auch kotstelle.
2) auch zu kote als salzkote, in der hallischen thalordnung v. 1424: komet ouch eine clage usz der halle umb kothstete, umb gebuwe ... neue mitth. d. thür.-sächs. vereins 11, 441, wol der zu einem kote gehörige raum.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothstelle, f. gleich kothhof, kothstätte.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothsumpf, m. kothlache. Melissus ps. R 4a, s. u. DWB dumpf m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothtasche, f. östr. ein kleiner seefisch, kothtâschel n., s. Höfer 2, 159. kotdaschen pl. Hohberg 2, 490a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothvogel, m. die kothlerche. Adelung. quatvogl, als scheltwort, Ayrer 549, 2.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothwanze, f. fliegenwanze. Nemnich.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
kothwerk, n.
1) bau aus erde oder lehm: kaatwerk, lutamentum, maur oder esterich mit kaat gemacht. Frisius 788a. Maaler 239b; kotwerk Schönsleder. Bildlich: war der mensch das geschöpf gottes und nicht ... ein kothwerk des bildenden Nils, ärger als Pharaons frösche und mäuse. Herder.

[Bd. 11, Sp. 1899]



2) wurfmaschine, um koth u. a. zu werfen, einst bei belagerungen gebräuchlich, qwotwerk Closener chr. 79 (Haupt 4, 579), vgl. Frisch 1, 540b. zur sache vgl. die bemerkung (von mir) unter dreckschleuder und Keisersberg unter koth 2, b.