Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
giftgeber bis giftgeist (Bd. 7, Sp. 7447)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) giftgeber, m. 1) zu gift in der bedeutung 'gabe': munifex gifftgeuer (ndrhein. gemma v. 1507) Diefenbach 371c. 2) giftmischer: zweitens ist er ... in die verfluchte gesellschaft der gifftgeber zu Parisz kommen J. J. Becher närr. weisheit (1682) 164. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgebisz, n. Jean Paul w. 7/10, 596 H.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgebläht, part.: (die schlange) muszte sich giftgebläht um des beleidigten herz ringeln Holtei erz. schr. 8, 254. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgebräu, n. Halm w. 5, 335. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgedunsen, part.: die giftgedunsne pest Saar 5, 111 Minor.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgedünst, n.:

jetzt, da in dampf und schlaf
und giftgedünst die stadt begraben liegt
Harries Thomsons jahreszeiten (1796) 9.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgefäsz, n. Heinsius 2, 451b; es zieht sich (mit dem bienenstachel) ein ... faden aus dem leibe, welcher das giftgefäsz ist Oken allg. naturgesch. 5, 1018. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgefüllt, part.: die gifftgefüllten schlangen Opitz opera (1690) 3, 241; den giftgefüllten becher J. G. Jacobi s. w. 1, 34; bildlich:

nicht mit federn giftgefüllt,
könnt ihr euch den Rhein erschreiben
Schneckenburger dtsch. lieder 25;

den schreiber und sein giftgefülltes buch Raabe d. leute aus d. walde (1863) 1, 23. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgehalt, m., gehalt an giftstoff, s. W. Rosenthal tierische immunität (1914) 177. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgeifer, m.: den gifftgeifer dieses schädlichen gewürmes (von molchen und schlangen) Sandrart iconologia deorum (1680) b 2a; bildlich: auf die menschlichkeit höllischen giftgeifer zu speien Fr. L. Jahn 2, 677 Euler. dazu giftgeifernd Immermann 16, 357 B.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
giftgeist, m.: darüber du (drache) deinen giftgeist ... aufgibest Kuhlmann göttl. offenbarung (1688) 14. —