Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
ascherschrimpf bis aschgrau (Bd. 1, Sp. 585)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) ascherschrimpf, m. palpebrarum asperitas, palpitatio: das beiszen, jücken und krimmen der augen nennet der gemeine man den augenschrimpf und die gelerten τράχωμα, aspretudinem. und vermeinen dieselbigen leute, wenn sie gehen uber einen ort, dahin man einen ascher, darvon lauge gemacht ist, hat ausgeschüttet, so sei es desselben schuld und ursach. Bartisch augendienst 108. s. schrimpf und schrimpfen, rimpfen, zucken.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ascherstange, f. deren sich die gerber beim äschern bedienen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
äscherung, f. der gebein mortification ist die calcination und äscherung. Paracelsus 1, 895b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
äschertuch, n. das beim beuchen der wäsche über sie gebreitete grosze, grobe tuch, worauf der äscherich sich befindet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ascherwellig, es musz aber stahel und eisen wol und recht an einander gewelt oder geschweiszt sein, das es kein bruch oder schifer behalte und nicht ascherwellig werde. Mathesius 79a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aschevoll, cinere plenus:

ihr haupt ist aschevoll, wenns in den schlummer
des todes sinkt.
Klopst. 10, 111.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aschfahl, pallidus, fuscus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aschfarbe, f. color cinereus.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aschfarbig, colore fusco. mhd. aschvar, aschervar:

ein schwarze thür
und aschfarbe bender dran.
Ayrer fastn. sp. 77a.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aschgesicht, n. facies pallida:

und aschgesicht und schwindelnd hirn?
Voss 6, 108.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aschgrau, die vier lagen des winkelmannschen steines sind in ihrer folge schwarzbraun, braungelb, weisz und aschgrau. Lessing 8, 171; aschgrauer staub. Göthe 28, 29; aschgraue dämmerung, vor den augen steht mir alles aschgrau; das geht ja ins aschgraue, in graue ferne, über den horizont hinaus. nnl. aschgrauw.