Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
äscherfasz bis äscherrade (Bd. 1, Sp. 584 bis 585)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) äscherfasz, n. lohgerbern das fasz, welches auch blosz äscher genannt wird.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
äscherich, m. wiederum gleichbedeutend mit äscher. Stalder 1, 114: es ist in diser welt kein lauge oder ascherich so scharpf, das uns von sünden rein machen könne. Mathesius 120b. der heutige, nicht unseltne eigenname Äscherich, Escherich wird aber anderswoher zu deuten sein und die wurzel asch fraxinus in sich enthalten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aschericht, m. was das vorige: niter und borras, daraus scharpfe wasser und aschericht gossen werden. Mathesius 120b; lauge oder aschricht. 121a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
äscherig, cinereus, cinere conspersus: ob ein Egipter dem leben urlaub gibt, klagen alle freund mit äscherigem haupt. Frank weltb. 11b; schlugen sie mit einem äscherigen sack. 51a. einige schreiben auch äschericht.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ascherkleid, n. vestis cinerea: von der priester kleid, har, schch, bann, bsz, ascherkleid. Frank chron. 358b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ascherkuchen, m. was aschenkuchen: wie ein verbranter und dergeszner ascherkuchen. Mathesius 157b. mhd. ascherkuochelîn. Haupt 8, 225.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
ascherlegelein, s. DWB ascherbrödel.

[Bd. 1, Sp. 585]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) aschermittwoche, der unter dem wort asche schon geschilderte dies cinerum. hier geht die r form durch, und man sagt nie aschenmittwoch. davon lis Taulerum serm. auf den äscherigen mitwoch. Frank parad. 165b. poln. popielec, böhm. popelec, franz. jour des cendres bénites, engl. ashwednesday, in welchem wort der alte Wodan sogar asche auf sein haupt nehmen musz.

so sei die zeit in fröhlichkeit verthan,
und ganz erwünscht kommt aschermittwoch an.
Göthe 12, 270.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
äschern, cinere lavare, macerare, purgare: das gesponnene garn äschern und gefrieren lassen. Hohberg 1, 108b; dann das blei auch mit salz soll calciniert und geäschert werden und nachmals mit einem eisen gerüret. Paracelsus 1, 894a; äschern, cinere aspergere:

der tod will den gebrauch der fastnachtzeit behalten,
er äschert unser haupt mit moder aus der gruft.
Günther 613.

vgl. DWB abäschern, DWB abeschern, DWB einäschern incinerare, macerare, veräschern, wobei bald die vorstellung des bloszen arbeitens, steckens in staub und asche, bald des legens in asche, bald des waschens und beizens vorwaltet: wenn ich so in den ofen blase und mich abäschere. Tieck 3, 276.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
äscherofen, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
äscherrade, f. ausgelaugte asche, äscher, äscherich: nimm eberwurz, kreuzkraut, freudicht und ascherrade, diese drei kräuter lasse man wol sieden und thue sie samt der ascherrade den schweinen in den trog. Hohberg 3, 263a.