Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
armende bis armenrecht (Bd. 1, Sp. 558)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) armende, n. das gegen den arm gerichtete obere ende des mittelhandknochens. vgl. DWB fingerende.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armengabe, f. almosen:

auszuspenden alle habe,
zu verbluten mit geduld,
wär ein scherflein armengabe
für der minne dank und huld.
Bürger 17b.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armengeld, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armengesetz, n.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armenhaus, n. πτωχοτροφεῖον, nnl. armhuis.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armenherberge, f. πτωχεῖον, bettelherberge.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armenkasten, m.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armenkind, nnl. armkind. ich bin ein armenkind, kind armer eltern, armer leute kind.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armenordnung, f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armenpflege, f. almosenpflege.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
armenrecht, n.