Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abbauen bis abbekommen (Bd. 1, Sp. 11 bis 12)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abbauen, culturam remittere, den landbau, bergbau liegen lassen. bei Logau heiszt es:

soldaten bauten ab. die neulich bauten an,
soll bauer und soldat vertreten einen mann?;

hier wurden vor alter zeit die tagflötze abgebaut. Göthe 51, 111; jene ersoffenen abgebauten tiefen. 56, 175; die zeche, der weinberg ist abgebaut.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbaumen, ab arbore avolare, bei den jägern: der auerhahn baumet ab, was sonst auch steht ab heiszt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbäumen, telam a liciatorio removere, bei den webern, das fertige gewebe vom baume nehmen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbeeren, baccas legere, die beeren abbrechen. den strauch

[Bd. 1, Sp. 12]


abbeeren, ablesen, ursprünglich die beeren ab dem strauche nehmen. beeret jede minute eures ersten triumphtages ab. J. Paul Hesp. 3, 205.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbeeren, depsere, vom ahd. perian, mhd. bern, abe bern, drücken, kneten, schlagen: demnach so thu gummi darein und machs in ein pflaster, beere es ab mit wundbalsam so lang, dasz sie ein kalte form überkommen. Paracelsi chirurg. schr. 1618. 29c; disz alles zerlasse mit einanderen, beer es nochmalen ab mit camillenöl und mache zapfen daraus. Fel. Würtz practica p. 425. anderemal bedeutet es prügeln und schlagen: wolt ich ihn so jämmerlich abbören mit diesem stecken. Fischart Garg. cap. 37;
das hab verschuld ein guts abpern. Ayrer 339b, gute schläge verdient.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbefehlen, franz. contremander, den befehl zurücknehmen: die angesagte jagd ist abbefohlen worden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbegehren, expetere, abverlangen: das mir abbegehrte schreiben folgt anbei. früher auch von seiner stelle fortwollen, entlassung begehren: wann ein vormünder abbegert, soll er erlassen werden. Frankf. ref. VII. 7, 7.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbehalten, das abgenommene, abgelegte nicht wieder aufsetzen, anlegen. ich will den mantel (von der schulter) ab behalten, er behielt seinen hut (vom kopfe) ab. hier ist, wie in abhaben ab noch loses adv.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbeiszen, demordere, nnl. afbijten, davon beiszen. sich die nägel (vom finger) abbeiszen. der schlange den kopf abbeiszen. die wurzel, die pflanze ist abgebissen, praemorsa. den heiligen die füsze abbeiszen gilt von frömmlern, wenn sie die bilder küssen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbeizen, derodere, mit ätzender schärfe wegschaffen, bei gerbern, die haare, das fell abbeizen. abgebeizte wolle.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbekommen, etwas davon bekommen: er hat auch eins abbekommen, ich musz mein theil davon abbekommen, ich bekam endlich ein stück ab. vgl. abkriegen.