Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abbamsen bis abbefehlen (Bd. 1, Sp. 11 bis 12)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abbamsen, coria percutere, bei den gerbern, die felle klopfen. entstellt aus abwamsen, abwamschen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbangen, metum incutiendo adimere, durch bange machen abnöthigen, ein kühn von Lessing 2, 269 gewagtes wort:

um geld,
geld einem juden abzubangen.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbansen, ex horreo removere, aus der tenne, wo die garben liegen, wegnehmen: korn abbansen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbasten, corticem adimere, den bast abziehen. einen baum abbasten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbau, m. cultura deficiens, herabkommen, liegen lassen des baus, gegensatz von anbau, im mittelalter mansus absus, gegenüber dem vestitus: weinzierl, welche der reben übel warten, die weinberge in abbau bringen. Hohberg 1, 330a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbauen, culturam remittere, den landbau, bergbau liegen lassen. bei Logau heiszt es:

soldaten bauten ab. die neulich bauten an,
soll bauer und soldat vertreten einen mann?;

hier wurden vor alter zeit die tagflötze abgebaut. Göthe 51, 111; jene ersoffenen abgebauten tiefen. 56, 175; die zeche, der weinberg ist abgebaut.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbaumen, ab arbore avolare, bei den jägern: der auerhahn baumet ab, was sonst auch steht ab heiszt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbäumen, telam a liciatorio removere, bei den webern, das fertige gewebe vom baume nehmen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbeeren, baccas legere, die beeren abbrechen. den strauch

[Bd. 1, Sp. 12]


abbeeren, ablesen, ursprünglich die beeren ab dem strauche nehmen. beeret jede minute eures ersten triumphtages ab. J. Paul Hesp. 3, 205.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbeeren, depsere, vom ahd. perian, mhd. bern, abe bern, drücken, kneten, schlagen: demnach so thu gummi darein und machs in ein pflaster, beere es ab mit wundbalsam so lang, dasz sie ein kalte form überkommen. Paracelsi chirurg. schr. 1618. 29c; disz alles zerlasse mit einanderen, beer es nochmalen ab mit camillenöl und mache zapfen daraus. Fel. Würtz practica p. 425. anderemal bedeutet es prügeln und schlagen: wolt ich ihn so jämmerlich abbören mit diesem stecken. Fischart Garg. cap. 37;
das hab verschuld ein guts abpern. Ayrer 339b, gute schläge verdient.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abbefehlen, franz. contremander, den befehl zurücknehmen: die angesagte jagd ist abbefohlen worden.