Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
sandrechnung bis sandrohr (Bd. 14, Sp. 1770 bis 1771)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sandrechnung, f., nach Adelung die rechnungsart, die es möglich macht, eine ungeheure zahl, die gröszer ist als die zahl aller sandkörner, auch wenn der ganze weltenraum damit erfüllt wäre, mit leichtigkeit auszusprechen.

[Bd. 14, Sp. 1771]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) sandreff, n., s. sandriff.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandregen, m. wie regen niederfallender sand. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandregerlein, n. ein vogel, tringa arenaria. Nemnich. Oken 7, 497. Mühling bei Frischbier 2, 247.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandreiter, m. scherzhaft für einen abgeworfenen, auf den sand gesetzten reiter, eques excussus vel dejectus equo. Stieler 1599. Adelung, nd. santriter brem. wb. 4, 588, sandrüter Dähnert 396b: hantiret man aber dasselbige (das ross) mit ungestimm, und wider die regeln der reit-kunst, so macht es manchen zu einem sand-reuter, stürtzet und zerschmettert ihn wohl gar an den boden. Butschky Pathmos 327.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandrettig, m. eine art runder rettige, die nach Johannistag gesäet werden. Campe.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandried, -riedgras, n. carex arenaria. Nemnich 1, 883. die wurzel, sandriedgraswurzel, deutsche sarsaparilla, ist officinell. Jacobsson 7, 166a. Karmarsch-Heeren3 7, 529.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandriegel, m. bair. ein bündel stroh, flachs oder dergl., das zum fegen und scheuern dient. Schm. 2, 74 Frommann.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandriff, -reff, n. aus sand bestehendes riff, langgestreckte sandbank im wasser: Ostergaar ist ein klein absonderlich eiland ohne bäume, fast mitten gegen Gottland, ist gut darhinter von ost und west kommende zu liegen, wenn man die sandreff, so voraus schieszen, zu meiden weisz. Olearius pers. reisebeschr. 2. buch, cap. 3.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandroggen, m. 1) roggen, der auf sandboden wächst. Campe. 2) elymus arenarius. Nemnich, auch sandgras, sandhaargras, sandhafer genannt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
sandrohr, n. arundo arenaria. Nemnich: es ist gewachsen bei einem honigror ein santror. Cyrillus spec. sap. 37.