Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
aberobern bis aberwandel (Bd. 1, Sp. 34)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) aberobern, recuperare, durch eroberung wegnehmen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberpabst, m. antipapa, gegenpabst, wie aberkaiser. zohe der keiser Heinrich IV gen Papiam mit seinem aberbapst. Frank chron. 328a und sonst. auch afterpabst.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberraute, f. auch eberraute, abraute, artemisia abrotanum, aus dem griech. wort entstellt. s. DWB afrusch.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberreden, delirare, gebildet wie aberkosen und gleicher bedeutung. dis geschlecht der menschen, das also aberredt, verzuckt und nit bei im selbs ist. Frank 68; in dem dreck ligen wie die sew, aberreden wie die sew. S. Frank trunkenheit 1531. E iiia.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abersaat, f. quod secunda vice seritur, was auf abgeerntetem felde dasselbe jahr nochmals gesät wird, von aber wieder; auch nachsaat, aftersaat: nach der gerste und in die abersaat rüben säen. Schmid schw. wb. 5.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberschanz, f. culus, die hinterschanz, der hintere: ich schlag im was ind aberschanz. Mörin 1539 bl. 17a.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abersegen, m. incantatio, abergläubisches segnen: dasz man kein zauberei, abersegen noch beschwerung der creaturen soll prauchen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abersel, m. servus squalidus, es thut hie wehe ein armer jeckel und ascherprödel oder abersel sein und sich mit füszen tretten lassen. Mathesius 53b; er musz ein armer joeckel und abersel sein. derselbe. wahrscheinlich von ars culus, abärschel, der zu schwerem handlangerdienst gebraucht wird und sich abarbeitet unter mishandlung.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abersinn, m. obstinatio, eigensinn, hartnäckigkeit.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abersinnig, obstinatus, hartnäckig.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
aberwandel, m. regressus, rückgang, reukauf, recht zurück zu gehn: sagte, es were ein guter kouf und welte mier ein gantz jar aberwandel gen (geben), er welte aber kein aberwandel han. Th. Plater s. 95. 96; sagten ich solt im schriben, ich welt den aberwandel nun ufheben und den kouf also halten. das. 96; er soll auch meiner aberwandel haben, von mir zum andern, vom andern zum dritten und vom dritten auf sein selbs eigen mund. Fronsperg kriegsb. 1, 8b; mein parthei soll und mag auch uber solches von mir zum andern, und vom andern zum dritten, letzlich bisz auf sein eigen mund aberwandel haben. das. 3, 10a; der (gott) kan uns geben aberwandel (regress). Ruefs Adam und Heva 2508; ich hab in im nie args funden, noch kainen aberwandel (nicht bösen wandel, sondern rückgang, abgang vom handel, treulosigkeit). buch der weish. 1485, 37a (bei Schmeller 4, 97). Stalders erklärung 1, 85 durch ersatz, ehrenerklärung scheint ungenau.