Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abendmahl bis abendregen (Bd. 1, Sp. 25)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abendmahl, n. nnl. avondmaal, abendmahlzeit, coena:

kanst du dem freund aus eigner schale
zutrinken von bezahltem wein?
bei einem kleinen abendmale
anakreontisch ihn bewirten?
Gökingk 1, 180.

dann aber das heilige abendmahl, wofür auch nachtmahl oder der tisch des herrn, engl. the Lord's supper gesagt wird. ahd. findet sich zwar ad coenam agni verdeutscht za nahtmuase lambes, doch weder nahtmuos noch nahtmâl oder âbantmâl technisch gebraucht, vielmehr bedienten sich die Gothen des ausdruckes hunsl d. i. sacrament und opfer, altn. hûsl, ags. hûsel, und noch bei Chaucer housel, eucharistia, ahd. wiʒod, ags. vitod sacramentum. communion, theilnahme am opfer ist ags. hûselgong, gang zum opfer, ein communicant hûselgenga. abendmahl oder nachtmahl kamen erst durch die reformation auf, jenes bei den Lutheranern, dieses bei den Reformierten. das abendmal halten. Luther 3, 402. des herrn abendmal. 1 Cor. 11, 20. nnl. avondmaal und nachtmaal. altn. nâttverðr, schw. nattvard, dän. nadver (f. nattver) und aftensmaaltid; doch schw. aftonml, dän. aftenmaal bezeichnen nie das sacrament.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendmahlzeit, f. nnl. avondmaaltijd, vornehmer und feierlicher als abendessen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendmarkt, m. eine art vormarkt, der schon zu abend beginnt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendnebel, m. der abends aufsteigt.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendopfer, n. den juden ein brandopfer, das abends entzündet durch die ganze nacht brannte; überhaupt aber jedes am abend dargebrachte: der alte brachte seine herzlichsten lieder dem freunde zum abendopfer. Göthe 18, 230.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendpfeifchen, n. bei tabacksrauchern:

während der vater vergnügt sein ruhiges abendpfeifchen
raucht.
Voss.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendplätzchen, n. lieblingssitz am abend: hier wurde das abendplätzchen der guten mutter bezeichnet, wo eine herrliche buche u. s. w. Göthe 21, 140.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendpracht, f. garten, worin sich der Junius mit seiner abendpracht lagerte. J. Paul Titan 2, 152.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendpredigt, f. abends gehaltne. Luther 3, 183.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendrauch, m. was abendnebel.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abendregen, m. nnl. avondregen, abends fallender, figürlich: wenn der abendregen der erinnerung auf die heiszen wangen fällt. J. Paul Hesp. 3, 121. Luther verdeutscht ὑετὸν πρώϊμον καὶ ὄψιμον Jac. 5, 7 morgenregen und abendregen statt frühregen und spätregen d. i. frühlings- und herbstregen.