Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
abduften bis abegen (Bd. 1, Sp. 21 bis 22)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abduften, evaporari, im duft verschwimmen: die unendliche fläche des Elsasses, die sich in immer mehr abduftenden landschaftsgründen dem gesicht entzieht. Göthe 25, 320.

[Bd. 1, Sp. 22]



 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) abdülpen, deverberare, ein Schweizerwort, 'so viel als abschmeiszen, schlagen, knüllen, schmieren'. Thurneisser magna alchymia 1583. 2, 29. bei Stalder dülpen, tülpen, abtülpen, ertülpen. gehört wol zum ahd. telpan graben (Graff 5, 420).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abdünkel, m. perversa opinio, falscher dünkel. aberglauben und abedünkel. Luther 3, 205. ags. afþunca taedium Kembles Beov. s. v. þencean.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abdunkeln, obfuscari, aus der hellen in dunkle farbe übergehn. das bild hat abgedunkelt, nachgedunkelt. bei den färbern transitiv, aus dem hellen ins dunkle färben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abdunsten, evaporari, in dunst aufgehn, das wasser dunstet ab, die hitze dunstet ab.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abdünsten, evaporare, abdunsten lassen. wasser abdünsten, weingeist abdünsten.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abdupfen, leniter detergere, leise abwischen. die wunde abdupfen s. DWB dupfen.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abdursten, siti ardere, schmachten vor durst. ich bin recht abgedurstet.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abebenen, deplanare, völlig eben machen, ein feld, einen garten abebenen. einen pelz abebenen, ihn am rande gerade schneiden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abecken, aciem demere, der ecken berauben: die der wind poliert und abeckt. Math. 33a; steine abecken, abstumpfen. umgekehrt aber vollständig mit ecken versehn: die vierecke müssen nach dem rechten winkel abgeeckt werden.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
abegen, occare, von der oberfläche abegen. die quecken vom acker abegen.