Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
wochenende bis wochenfieber (Bd. 30, Sp. 939)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) wochenende, n., das ende der woche: (der wagen) der uns am wochenende aus dieser bergeinöde nach der stadt im tale fahren sollte A. Winnig frührot (1926) 349. modisch ist das wort seit dem weltkrieg geworden durch das englische weekend, die freizeit von sonnabend mittag bis sonntag abend, die zu kleinen sport- und erholungsreisen ins grüne benutzt wird: das 'zelten', inzwischen durch die erfindung des allgemeinen wochenendes in Deutschland ein lexikalischer begriff geworden daheim v. 26. okt. 1933, s. 11; Detta ... die immer ausbrechen wollte, zum sport, ins wochenende, zu den freunden ebda, 12. okt. 1933, s. 7b. das wort hat zahlreiche zusammensetzungen im gefolge, z. b. wochenend -ausflug, -ausrüstung, -betrieb, -freuden, -häuschen H. W. Seidel Krüsemann (1935) 220, -kleidung, -lager, -möbel, -schrank, -sehnsucht daheim v. 10. mai 1934, s. 12a, -treiben.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenerbauung, f., erbauung während der alltagswoche: dasz ... oft an einem sonntage zwei kirchen besucht werden muszten, ohne die wochenerbauungen (bei pietisten) Gutzkow (1872) 1, 111. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenersche, f., die im wöchentlichen klosterdienst an der reihe ist, 'hebdomadaria' Oxf. Benedictinerregel f. nonnenklöster (14. jh.) bei Lexer mhd. wb. 3, 964, s. wöchnerin 1. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenexamen, n.: auszer den examinen, welche die professoren ... vorzunehmen haben, veranstaltet auch die curatel ... wochenexamina allg. dtsche bibl. 59, 277. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenextrakt, m., wöchentlicher rechnungsauszug: die amtsrechnungen quartaliter ... zu schicken, auszerdem aber noch wochenextracte zu verfassen mitteil. d. hist. vereins f. Steiermark 37, 170. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenfahrt, f.: kleine dampfschiffe in regelmäsziger wochenfahrt Gregorovius wanderj. in Italien (1892) 4, 64. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenfasten, n. und pl., fasten an bestimmten tagen während der woche, s. Hauck realencyclop. 5, 770 f.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenfatum, n., schicksal während einer woche: wir erzählten einander unsre wochenfata Göthe IV 3, 163 W.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenfeiertag, m.: an dem freytag, der ir wochenfeyertag ist Schiltberger reisebuch 25 lit. ver.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenfest, n. 1) 'das pfingstfest nach dem jüdischen kalender' (19. jh.) Mensing schlesw.-holst. wb. 5, 584; vgl. Fischer schwäb. wb. 6, 3433, Hauck realencycl. 15, 255 und oben bei woche 9, sp. 930: pfingsten hiessen sie auff ihre sprache hag sabuoth, das ist ... wochenfest Wicelius annotationes (1536) 78b; denn es den namen hat von der zahl der tage, so zwischen ostern und diesem feste gezelet werden, daher es auch das wuchenfest heist Pomarius gr. postilla (1590) 1, 520a. — 2) wöchentliches fest: das gemein gebet, so man alle freitage, an welchem ihr wochenfest celebrirt wirdt, wegen desz sultans person pflegt zu halten Lewenklau n. chron. türck. nation (1590) 134.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
wochenfieber, n., 'das fieber einer entbundenen person bald nach der entbindung' Adelung. üblicher ist kindbettfieber. s. auch wochenbettfieber (daraus verkürzt? s. d. folg. wort). —