Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
stückwart bis stückwissen (Bd. 20, Sp. 249 bis 255)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) stückwart, m., guardino, custode di artiglieria Kramer 2 (1702) 1020b. dass. stückwärter Fäsch kriegslex. 868b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückweber, m.: so ein stuckweber breite und schmahle stuck beschauen lassen will (1720) bei Fischer 5, 1903, ebda erklärt als 'weber, der leinwandstücke für den eigenen verkauf webt'. dazu stuckweberei (1607) ebda.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückweise, adv. , doch auch adj. (s. u.). bis ins frühnhd. reichen die älteren volleren formen: in stuckes weise K. v. Megenberg buch der natur 93 Pfeiffer; in stuckeswise (1444) Diefenbach-Wülcker 869; in stucks weisz Calepinus xi ling. (1598) 881a. in stuck weysz Keisersberg granatapfel (1510) a 2a; in stuckweisz S. Münster cosmogr. 35. bei erhaltenem genetiv-s wird vom 16. jh. an die präposition fortgelassen: stucksweysz Frisius 589b; stucksweis Sebiz feldbau 130; 233; stücksweisz Ercker mineral. ertzt 125a; stucksweise Moscherosch gesichte (1650) 1, 157; stücksweisz Grimmelshausen 4, 868 Keller; lexikalisch noch im 18. jh.: stücksweise Spanutius (1720) 154.
A. die anwendung knüpft meist an stück I fragmentum an:
1) zerstückelt, zerteilt:

da ist in disem rumor allen
Hipolitus vom wagen gfallen ...,
dasz er zu seim groszen unheil
von pferden ist zu stücken grissen.
und sollen euer majestat wissen,
dasz sein leib aller stückweisz leidt
hin und wider auff der strasz zerstreut
J. Ayrer dramen 1288 Keller;

[Bd. 20, Sp. 250]



(Sergestus) hett schier kein gantzes ruder mehr,
als die zersprungen und zerstoszen
gleich stuckweisz in dem meer umflossen
Spreng Äneis 90a;

solche ... wurtzel kompt nit gantz, sonder alleyn stucksweis zu uns Sebiz feldbau 233; zu erweisen, dasz insgemein alle lungen, ... so bald sie athem geschöpfft, im wasser nicht untersincken, sondern allezeit schwimmen, man werffe sie gantz oder stückweise hinein Thomasius gedancken u. erinnerungen 1, 76; brod den fischen stückweise vorwerfen Holston u. Augusta merkw. begebenheiten (1780) 42; solches ungeheures gebäude kömmt stückweise an und wird nicht weit von hier zusammengesetzt Knigge roman meines lebens 4, 308; die hölzernen häuser schwammen stückweis auf dem strome fort Holtei erzähl. schriften 10, 26; entsinnlicht: so ist er nit stuckweise, sondern ganz wahrer gott und mensch (16. jh.) bei Fischer schwäb. 5, 1903.
2) die bedeutung 1 kann verblassen zu 'teilweise': örter, so unlängst hier herumb theils gantz, theils stückweise eingeäschert seynd geworden Prätorius anthrop. pluton. (1666) 198; weil ich verspüret, dasz sich andere derselben (arien), theils stückweis, theils gantz angemaszet, nachgedruckt und ihren wucher damit getrieben Königsb. dichterkreis 261 ndr.; (ein traum) wenn auch nur stückweise realisirt Herder 15, 255 S.; der preis wird gezahlt, auch wenn der erwerb ... fehlschlägt oder doch nur stückweise gewonnen wird Varnhagen v. Ense tagebücher 7, 2; unerreichbar hohe mauern umgeben die stadt, die man nie ganz, sondern nur stückweis vor sich sieht Caroline 1, 11 Waitz; die sage weisz noch manches, oft nur dunkel und verworren, was sich mit geschichtlichen und natürlichen zügen wenigstens noch stückweise vereinbaren läszt J. Grimm klein. schriften 5, 414.
bei literarischen werken 'abschnitt-, stellenweise': sie (die Odyssee) befriedigt nur stückweise Herder 24, 236 S.; von herrn Gotter ist eine epistel an madame Hänsel eingerückt, die stückweise gut gerathen ist Göthe 37, 236 W.
'in einzelstücken, bruchstücken', 'fragmentarisch', leise abschätzig: ich will dich in derselben vornembste strasze führen, in welcher alles das beysammen zu finden, was sonst ... durch die gantze welt nur stucksweise ist anzutreffen Moscherosch gesichte (1650) 1, 57; man will es dahin zu bringen suchen, dasz die bayerischen mit den österreichischen naturforschern ... bey herausgabe der eroberten schätze sich ... verständigen, damit nicht doppelt und doch stückweise der gewinn vor dem publicum erscheine Göthe IV 36, 105 W.; er gab seine beobachtungen so stückweise von sich, wie er sie empfangen hatte Gerstenberg lit.-briefe 224 lit.-denkm.; ich hab noch wenig körnlein (volkslieder) aus dieser spreu gesammelt, ... die man endlich doch nur stücksweise ans tageslicht bringen kann Bettina v. Arnim die Günderode 2, 147.
3) auf der linie von 2 ergab sich früh eine abstracte bedeutung wie 'unvollkommen': wir sehen itzt durch einen spiegel in einem tunckeln wort, denn aber von angesicht zu angesichte. itzt erkenne ichs stückweise, denn aber werde ich erkennen gleich wie ich erkennet bin 1. Cor. 13, 12, ein öfter abgewandeltes bibelwort: darumb müssen wir ..., was uns in dem spiegel des göttlichen worts stuckweisz geoffenbahret, mit danck annehmen Dannhawer catechismusmilch 1, 9; jetzt erkennen wir noch stückweise und unser auslegen und commentiren ist stückwerk Lavater physiogn. fragm. 1, 56; vgl. wir haben alles, was er (Christus) hat, aber nur stückweise Lavater verm. schriften 2, 225.
4) das moment einer aufeinanderfolge tritt neben das räumliche nebeneinander, concret 'stück für stück': eyn zugochs ... schlachten und stucksweis einsaltzen Sebiz feldbau 130; es reinigt so gewaltig, dasz auch das faul fleisch stückweise hinwegfället J. Agricola chirurgia parva (1643) 129; schäle einen Borsdorfer apfel fein sauber, tuncke ihn stückweise in saltz und speise ihn früh morgens, so wirstu gantz gelinde hernach purgiren v. Fleming

[Bd. 20, Sp. 251]


teutscher soldat 332; fangen wollt ich ihn lebendig und an einen pfahl gebunden stückweise seine glieder ablösen Göthe 2, 404 W.; man hat deshalb eine methode erdacht, sie (die körper) stückweise abzuformen und die stücke der formen wieder zusammenzusetzen Sulzer theorie d. schönen künste 1, 6; ist der gusz erstarrt, so wird die form stückweise weggebrochen Karmarsch-Heeren 4, 208; (zaungrasmücken) reiszen das fleisch (der kirsche) stückweis ab Naumann naturgesch. d. vögel 2, 1, 458.
im inconcreten gebrauch tritt das moment der abfolge, des zeitlichen stärker in den vordergrund, die bedeutung ist 'nach und nach', 'nacheinander', auch 'allmählich': welcher also stückweisz sich des sauffens entziehen und abthn wirt von trunckenheit erledigt Ambach v. zusauffen u. trunckenheit e 3b; was sich aber in demselben (geschichtsabschnitt) stuckweis zugetragen hatt Xylander Polybius 116; wie wir das stückweis in diesem capitel beweisen ... wöllen theatrum diabolorum (1569) 9a; die entdeckungen sind nach und nach geschehen, und so ist auch die schaubühne nur stückweis zum vorscheine gekommen Gottsched anmuth. gelehrsamkeit 5, 140; so wird durch ihren geheimen einflusz alles, was ihr zuwider ist, langsam und nur stückweise ausgeführt Nicolai reise 5, 142; Österreich hat sich nie von Teutschland losgesagt, aber das reich hat sich stückweise von ihm gelöst Görres 2, 330; sie mochte sich nicht stückweise bessern, ein ganz neues leben der wahrheit wollte sie anfangen Eichendorf 2, 216.
gegenüber dem vorigen liegt eine unregelmäszige abfolge vor, 'dann und wann': (das publicum) welches seit geraumer zeit gefallen findet, sich stückweise unterhalten zu lassen Göthe 24, 260 W.; von dem ... natürlichen bestreben der menschen, besseres und nüzliches stükkweise aufzunehmen, hie und da, wo sie es finden Schleiermacher II 4, 91; der wind hatte sich stückweise erhoben, um nach kurzem wehen immer wieder zu verschwinden L. Steub bilder aus Griechenland (1841) 2, 18.
B. weniger häufig sind anwendungsformen, bei denen von stück als einem ganzen auszugehen ist (vgl. DWB stück II).
1) 'in gestalt, in form von stücken, klumpen': der (schnee) coagulirt sich ... und falt also herab stückweisz auff die erden Paracelsus opera 2, 31 Huser; in mitte des kalchs lege den salarmoniac also stückweis in der grösze als halbe hünereyer Thurneyszer magna alchymia 62; der kalch, der nicht stuckweise ..., sondern zerrieben und zerpulvert aus dem ofen kommt, taugt nichts Hohberg georg. cur. 1, 23; reinen, gewöhnlichen schwefel, wie man denselben stückweise vom krämer holt Holtei vierzig jahre 1, 182.
2) in der sprache der wirtschaft heiszt stückweise 'im ganzen stück', 'engros': item ein ieder gast, der kaufmanschaft herpringt, ... mag das wol verkaufen in grosz, als eisen, stachel in meilerweis, wein ürnweis und tuch stuckweise (ende d. 15. jh.) österr. weist. 5, 479; in gros handeln heist auch im gantzen oder stückweis handeln Sperander (1727) 283a. auch 'nach dem einzelstück':

schaf, rinder, ochssen, kelber, schwein,
hüner und gensz und alles sein
het er stückweisz verzeichnet eben
B. Waldis Esopus 2, 194 Kurz;

auf demselben markte werden diese unglücklichen (sklaven) oft ... stückweis gezählt ... wie das vieh Ritter erdkunde 1, 547; sollen ... exemplarien von dieser zeitung ... stücks- und jahrsweise zu haben seyn casselische ztg. 1731, notification 4; besonders stückweise bezahlen bei accordlohn: dachdeckerlohn wird stückweis bezahlt J. W. Langsdorf von salzwerken (1781) 765a; ich arbeite nicht länger, wie es mir gefällt, weil ich stückweise bezahlt werde Holtei erzähl. schriften 27, 165.
3) vereinzelt zur bedeutung stück II D f γ 'streich, übeltat': rauberey, abtrag den feinden zu thun, bey nacht zu uberfallen und alles das, so durch list und stuckweisz breuchlich ist Xylander Polybius 200.

[Bd. 20, Sp. 252]



C. adjectivischer gebrauch tritt vereinzelt schon seit dem 16. jh. auf: das durch solche stuckweise angriff Matho in grosze beschwerdt kommen Xylander Polybius 65; die vernunfft ... ausz der stuckweisen handlungen verstandt zu erkündigung der gantzen sach schöpfet ebda 116; darum ist unsere erkennisz stückweise J. Böhme aurora (1835) 143; reichlicher seit dem 18. jh.: Homer, welcher sich aller stückweisen schilderung körperlicher schönheiten ... enthält Lessing 9, 129 L.-M.; unter der stückweisen erwägung göttlicher wohlthaten Nicolai lit.-br. 1, 18; seine allmacht zu bezeichnen, helfen wir uns mit der stückweisen vorstellung dreier successionen Schiller 4, 44 G.; die sprache ist nicht stückweis ... sie ist gleich in allen ihren theilen als ganzes Schelling 2, 1, 51; sprung- und stückweises verfahren Hebbel briefe 4, 32; stückweises arrondiren in die europäischen zustände hinein Gutzkow 9, 158; stückweises vergleichen Jhering röm. recht 2, 1, 34; stückweise veräuszerung von gutskomplexen handwb. d. staatswiss. 4, 939.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückwerk, n. , seit dem spätmhd.
1) die früheste, im 14. jh. aufkommende bedeutung ist accordarbeit, arbeit, die nach dem einzelnen abgelieferten stück entlohnt wird. meist stückwerk machen oder stückwerk arbeiten: so wilch knecht of mait an disme ampte (beutelmacherzunft) stuckewerk machen wlden ind neit langer dienen, die solen mallich zween gl. dem ampte geven indt damede ir ampt untfangen (1397) Köln. zunfturkunden 1, 11 Lösch; item sal kein (hutmacher-) meister ... (einem) loneknecht die wochen mee geben dan achte schillinge und die koste. derselbe knechte sal zum tage machen 5 mittelhude oder 4 behemische hude ... wan aber eyn knechte umb solichen lone nit dienen, sonder stuckwerg arbeiden und sich selbs verkostigen wulte, der meister sal yme geben von eyn mittelhude sehs heller, von eyn beheimschen hude eyn schillingheller ... bij verluste eyns halben gulden alle wochen, (welcher) meister me von solichem stückewerg gebe (1407) Frankf. zunfturk. 1, 265; als under den meistern smithantwergs irrunge gewest ist umb das etlicher eynen, der des hantwercks nit was, stuckewerg zu arbeiden geben hat, dargein die meistere sageten, soliches nit sin sollte und also nit herkommen sij, darumb sie der rat geeyniget ... hat also, obe eyn meister hinfure stuckwerg zu arbeiden geben wulle, das moge er tun einem meister, der das hantwerg habe (1476) ebda 465; welcher knecht stuckwerck arbeit, der git von einem vierteil vasz ein virdung wagsz (in die kirche) (1488) urkb. d. stadt Heilbronn 2, 416; wie in gleichem kein goltschmidt allhie einigem gesellen das stückwerckh zu machen geben, sondern sich mit dem gewönlichen wochenlohn settigen und benugen lassen sollen (1591) Frankf. zunfturk. 1, 249; belege des 17. jh. s. Fischer schwäb. 5, 1903; ganz concret, die in accordarbeit erzeugte ware: bald haben sie zweyerley wahr (ware), tagwerck und stückwerck, in einem werth, seide für die frawen und seide für die megde in einem kauffe Mathesius Syrach (1586) 2, 4a.
2) zu stück I 1 a: (zunftordnung der tuchbereiter) jedoch scholen ohnen de harmans (nicht geschorenes, nur einmal aufgerauhtes tuch) und fromder lude stuckwerck utherhalven engelisches wandes by lichte tho scherende togelaten sin (1547) (hrg.: die einzelnen ellen tuch, welche die schneider und privatleute dem tuchscherer zum scheren und dechartiren bringen, im gegensatz zu den ganzen laken, die der kaufmann bearbeiten läszt) hamburg. zunftrollen 289 Rüdiger.
3) seit und durch Luthers übersetzung des 'ex parte' in 1. Cor. 13, 9 (ex parte enim cognoscimus et ex parte prophetamus) durch stückwerk bedeutet dieses etwas unvollkommenes, mangelhaftes, unfertiges: denn unser wissen ist stückwerck und unser weissagen ist stückwerck. wenn aber komen wird das volkomen, so wird das stückwerck auffhören (erste dtsche bibel: wann wir erkennen vom tail; Zainerbibeln: unvollkumenlich). in zusammenhang mit stücklich 2 und stückweise A 3 'unvollkommen' scheint

[Bd. 20, Sp. 253]


Luther das schon bestehende wort (s. o. 1) mit der obigen neuen bedeutung gefüllt zu haben. ob bedeutungen wie unter 4 mit die grundlage für die Luthersche bedeutungsschöpfung gebildet haben oder secundär aus ihr flieszen, bleibt offen. — stückwerk im biblischen sinn ist der ausgangspunct eines bis heute in mannigfachsten abwandlungen herrschenden gebrauchs: aber sonst bleibet unser wissen stückwerck Mathesius Sarepta 39b;

kunst ohn kunst ist alchimie, stückwerck ist ihr ganzes wissen
B. Neukirch in herrn v. Hoffmannswaldau u. anderer Deutschen auserl. ged. 2, 115;

wir würden unser wissen nicht für stückwerk erklären, wenn wir nicht einen begriff von einem ganzen hätten Göthe in schriften der Göthe-ges. 21, 241; selbst: auch hier ist alles geographische wissen nur noch stückwerk Ritter erdkunde 1, 922; oft stück- und flickwerk oder umgekehrt: insgemein etwas wissen ist nur stück- und flickwerck Lehman florileg. polit. 3, 160, s. auch unten. weiter greifend nicht mehr blosz vom wissen:

(es) ist all sein klugheit stückwerck
H. Sachs 19, 395 Götze;

also ist auch uns erkentnus und glaube an ihm ... in uns stückwerck und gebrechlich Mathesius 3, 231 Lösche; aller fleisz und sorgfalt der menschen stuckwerck ist Harsdörfer frauenz.-gesprächsp. 1, p 8a; die kunst ist stückwerk Alexis ruhe ist d. erste bürgerpflicht (1852) 4, 124.
dann in allgemeiner, vielseitiger verwendung: so mag es auch nit ohn sein, wo der grund eins guten artzts ist, dasz auch die trew damit laufft und vollkommen sey, nit ein halbe, nit ein getheilte, nit ein stückwerck, sondern ein gantz vollkommene trew Paracelsus opera 1, 229 Huser; aber die weiszheit gottes lässet sich nicht schreiben, ... wir erkennens nur im stückwerck J. Böhme (1620) 4, 146; (das erste capitel) was das volkommene, einige, ewige gut sey und was das unvolkommene stückwerck sey J. Arnd Thomas a Kempis theologia (1631) 1; dasz die göttliche weiszheit auch in natürlichen dingen, bald an dieser, bald an jener creatur einen spiegel unsers stückwercks ... habe vorgestellet Prätorius winterflucht d. sommervögel (1678) 429; sein krieg ... in Spanien wäre ein begriff der vollkommensten kriegswissenschaft; die belägerung der stadt Alesia ein ... muster, davon alle nachfolgende belägerungen nur stückwercke entlehnen Lohenstein Arminius 1, 137b; und wirds denn ewig unvollkommenheit und stückwerk bleiben, wie es jetzt ist? J. M. Miller briefw. dreier akad. freunde 2, 103; in dem stückwerk der welt Göthe 40, 270 W.; sie wissen, an der grenze, wo die menschliche vorstellungsart sich nur als eine modification offenbart, dort bleibt uns nur ahnung, nur stückwerk, vielleicht gar nur täuschung G. Forster sämtl. schriften 5, 248.
concretisiert:

stückwerk ruhet der trotz der unzerbrechlichen mauern
(pendent opera interrupta)
Bürger 245b Bohtz;

die trennung von dir macht mich zu einem traurigen stückwerk Lenau an Sophie Löwenthal (1840) 446 Castle; oft von einem unzulänglichen oder miszlungenen werk:

darum lasz ich es bleiben,
dein hochberühmtes lob mit stükkwerk zu beschreiben
Neumark fortgepfl. musik.-poet. lustw. 2, 197;

sein (des schauspielers E.) Lear ist stück- und flickwerk und schwerlich jemals etwas besseres gewesen Hebbel I 9, 417; man ... liesz sich von römischen kunstmäklern die widersinnigsten flick- und stückwerke ... aufschwatzen Böttiger kleine schriften 2, 17 Sillig.
4) auszumachen bleibt, ob sich im 16. jh. die folgenden concreten bedeutungen unabhängig von der vorigen abstracten ausgebildet haben.
a) bei literarischen werken 'bruchstück', 'fragment': seine bücher stromateas hat er (Clemens) dorumb gnant, dieweil sy aus vilerley stuckwerk zusamengsetzt sint

[Bd. 20, Sp. 254]


C. Hedio chron. germ. 1, i 3a; es ginge die sage, wie dann dieselbige durch ain stückwerck oder fragment der frignanischen chronica und etliche zeit- und jarbücher ... bestäthigen, dasz die Bentivolij von könig Entio ... herkommen sein sollen Tib. Dreyfelder hist. d. hauses Est (1580) 186a; dasz wir Teutschen unserer vorderen thaaten ausz frömbden spraachen ... unvollkommenlich schöpffen und allein stuckwerck zusammenklauben müssen Stumpf Schweizerchron. 58a; dieses seyn nur etliche wenige, deren getichte uns überblieben und von ihnen nur etliche wenige stückwercke Morhof unterricht v. d. dtsch. sprache 1, 311; aber die Taciti unter den Römern? sie haben mit ihren einzelnen sylben und stückwerken von den Deutschen uns mehr ton gegeben, als ganze liedersammlungen der barden Herder 3, 464 S.; nun wünsche ich, dasz ihnen das stückwerck (Faustfragment) noch einmal einen guten abend machen möge Göthe IV 9, 160 W.; vgl. stuckwerck opus imperfectum Kilian 539.
b) 'ruine', 'trümmer': forum Vulcani ... ist ein ort in Campania, zu hindert der alten stückwerck, die man auff dem wege von Puteoli gehn Neapolis sihet, gelegen G. Braun beschreibung u. contrafactur 3 (Köln 1582) 58a; sein aber keine zerfallene stückwerck jhres gebeus mehr vorhanden ders., contrafactur u. beschr. (o. o. 1581) 58a; als er besorgte, des keisers kriegsheer wurde bald gegen ihn herankomen, aus der belagerung auffbrach und sich mit schand in die flucht gab, satzten ihm die burger noch, rissen die bollwerck und däm voneinander, worffen das schlos gar zu boden und trugen die abgeworffene stuckwerck zu der stadt M. Quad teutscher nation herligkeit (1609) 327.
5) stückwerk bedeutet vereinzelt auch etwas zusammengesetztes, aus teilen bestehendes, s. DWB stücken 2 und stückeln 2: crustatum pavimentum ein estrich mit stückwerck gemacht Alberus a 4a; dann an den enden sind die hefftigsten (zipperleinstellen), ausz ursachen, dasz da viel beinwerck und stuckwerck ligen und zusammengehnd Paracelsus opera 1, 564 Huser; und kompt itzt das säculum und zeit wider, das man ... fast keine predigt hören, keine postill läsen wil, die nicht aus dem theatro vitae humanae, promptuario exemplorum und dergleichen stückwerck (sammelwerk) mit wunderlichen historien ... wie ein betlermantel verpletzet ist Rollenhagen froschmeuseler (1595) b 2b; die egyptische gottheit, ein stückwerk aus thierköpfen und menschentorsos Jean Paul 1, 19 Hempel; in den verglichenen artikeln sah er (Luther) am ende nichts als ein stückwerk, zusammengesetzt aus beiden meinungen Ranke 37, 108.
6) vereinzelt wie stockwerk gebraucht, doch mit beziehung zu stück I 2 'abteilung', 'teil': in Italien wohnen schöne körper und schöne seelen unter einem dach und fach in brüderlicher eintracht beisammen; bei uns wohnen sie durch verschiedene stückwerke abgesondert und ungesellig Göthe gespräche 1, 150 Biedermann; hier stehen sie an der pforte meines reiches, ich habe mich fast in jedem stückwerk des thurmes angesiedelt, er ist unser frauenzwinger G. Freytag verl. handschrift (1864) 3, 126.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückwerk, stuckwerk, n., s. auch stickwerk.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückwerken, vb., nach dem stück arbeiten und bezahlt werden Fischer schwäb. 5, 1903: sowilh (goldschmiede -) meister of broider, ... die sijnen knapen of gesellen of leirjungen sijnselfs wirkwirken of bij me (ihm) stuckwirken liest ... gilt zo boiszen eine m. silvers (1456) Köln. zunfturk. 1, 85 Lösch (hier: für eigene rechnung).
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückwerker, m., der nach dem stück arbeitet und entlohnt wird: weyter regirt der geytz gewaltigklich unter den kauffherren und verlegern, die da drucken ire arbeyter und stückwercker H. Sachs 22, 55 Götze; was aber die gesellen anlanget, so stuckwercker genant werden (1608) Frankf. zunfturk. 1, 290; zum andern sollen die stuckwerker bei einer ersamen zunft der tucher vollzünftig sein (1618) Schmoller Straszb. tucher- u. weberzunft 246; in der Türkei aber könnten diese stückwerker glück machen K. J. Weber Deutschland (1828) 3, 332;

[Bd. 20, Sp. 255]


scherzhaft: die ruchlosen kriegsgurgeln, ... welche sich meistentheils heut zu tag der faulheit taglöhner, desz fressens und sauffens stückwercker und der gottesfurcht abgesagte feinde billig nennen möchten Grimmelshausen 1, 300 Keller; dieses (die ärzte) sind eben unsere stückwerker und heimarbeiter, unsere handlanger und taglöhner, welche uns einen hauffen seelen, schier alltäglich, ja fast stündlich, mit lauter reputatio und in optima forma zuschicken J. Riemer d. trunkene träumer (1684) 239.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückwerksweise, adv., fragmentarisch: welche krieg ... hin und wider stuckwerksweisz verzeichnet befunden werden Stumpf Schweizerchronik 511b. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückwild, n., weiblicher hirsch, s. DWB stück II B 2 c: von schönnen hierschen und stuckhwildt (1562) bei Fischer schwäb. 5, 1903; stuckhwildt, reh, hasen bei Unger-Khull 586b; stückwild nennet man auch ein thier oder eine hindin compend. u. nutzb. haushalt.-lex. (1728) 934. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückwischer, m., zum reinigen des kanonenrohrs: écouvillon, bouton ein stückwischer, wischkolbe Frisch nouv. dict. (1730) 541. —
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
stückwissen, n.: ihr verlangen wurde wach, das stückwissen zu ergänzen, sie bat Benda um dies und jenes buch J. Wassermann d. gänsemännchen (1916) 145. —