Wörterbuchnetz
Deutsches Wörterbuch von Jacob Grimm und Wilhelm Grimm Bibliographische AngabenLogo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg · Logo bbaw adwg dfg
 
pferdestopfer bis pferdetugend (Bd. 13, Sp. 1691)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) pferdestopfer, m. jener bergmann, der eines bergbeamten pferd füttert und wartet. Chemnitzer bergm. wb. 385b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdestrang, m.: wagen mit rothem tuche, wie auch die pferde-strenge überzogen. pers. reisebeschr. 1, 12.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdestriegel, m. strigilis, pferdstriegel Stieler 2199, pferdestriegel Frisch 2, 52c.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdesucht, f. was pferdeseuche Voss Arist. die wolken 75.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdetag, m.
1) ein tag, an welchem pferdefrohne geleistet wird. Adelung.
2) 'der St. Stephanstag, an dem man heu und haber weihet und den pferden gibt' Frisch 2, 52c, auch der grosze pferdstag oder die haferweihe genannt. Simrock myth.5 561.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdetapete, f.: man macht auch von den pferdehaaren die sogenannten pferdetapeten, härene gewebe für die mönche und für bierbrauer. Schedel waarenlex. 2, 209b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdetisch, m. scherzhaft für pferdekrippe. Stoppe ged. 2, 138.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdetrank, m. salviatum, pferdstrank Aler 1527b.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdetritt, m.:

ein geräusch von waffenrüstung!
pferdetritt! galopp, galoppe!
Herder Cid 30;

pferdetritte merkte ich unten im nebel jenseits des bachs. Freytag ahnen 1, 248.
 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdetrupp, m.:

o feine kriegslist, einen pferdetrupp
mit filz so zu beschuhn.
Tieck könig Lear 4, 6.


 
Artikelverweis Artikel als PDF ausgeben (Test-Version) 
pferdetugend, f. Logau 1, 4, 70 überschrift.