Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
klaffe bis klepfer (Bd. I, Sp. 835b bis 836a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis klaffeswf.?klapper. er nam eins siechen klaffen (: ungeschaffen) U. Trist. 2238.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB klaffestf.
1.das klappern. Hätzl. 1,28,45.
2.geschwätz, gespräch. sîne klaffe und sîne lüge Mart. 53. mit einer minneclîchen frouwen begunde ich hübscher klaffe vil beitr. 208. frî wil si sîn mîner klaff Ls. 1,183. kleffe geschwätz Oberl. 794. vgl. geswîc der kleffe dîn Pantal. 1834. oder gehört kleffe als plur. zu klapf, klaf?
 
Artikelverweis 
klaftstf.geschwätz. sie (die sänger) irrents ir geschefte mit unnützer klefte Helbl. 2,1390. vgl. Gr. 2, 248 anm.
 
Artikelverweis Lexer NLexer klaftstm.geräusch. regen mit den winden die habent hiut sô grôʒen klaft als vor zweintûsent jâren Frl. 321,7. vgl. ahd.klafôd lat.strepitus Graff 4,556.
 
Artikelverweis Lexer FindeB kleffecadj.schwatzhaft. questiosus Diefenb. gl. 230. bihteb. 32. 40.
 
Artikelverweis Lexer FindeB kleffischadj.schwatzhaft. Renner 6262. eine klefsche zungen Pass. 116, 88. 117,20. dîner klepschen zungen das. 198,2.
 
Artikelverweis Lexer FindeB beklepfeswv.bringe einem einen schlag bei. nu lache ob mich mîn tumpheit hie beklepfe MS. 2,7. a. confringo; ignominia afficio Gr. 13, 133.
 
Artikelverweis Lexer erklepfeswv.setze in schrecken. den muot erklepfen Mart. 57. si sint erklepfet das. 200. 215. 275.
 
Artikelverweis Lexer klepfelstm.?tubillus, bacillus Diefenb. gl. 278.
 
Artikelverweis Lexer kleffeleswv.klappere. schüʒʒeln unde leffeln hœrt man wênic bî mir kleffeln fragm. 38. a.
 
Artikelverweis Lexer klepferstm.?klapper. in sîn hant einen stab er nam und ein klepfer Dioclet. 8545.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: