Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
beklage bis klagebære (Bd. I, Sp. 833b bis 834a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer FindeB beklageswv.beklage; d. i.
1.äußere mein schmerzgefühl über etwas. diu ir herzeliebes smerzen beklagete und beweinde Trist. 1169. dâ wil ich mich allerêrst beklagen Walth. 32,15. ich beklage mich wider einen beichte bei ihm Rab. 33. a.
2.trete als kläger gegen jemand auf. swen man hie ze hove beklage Reinh. 1447. du bist beklaget sêre: kom für und entrede dich das. 1529. der tôt begunde einen grâven beklagen Iw. 208 und anm. zem urteillîchen ende beklage ich eine iuch alle Parz. 788,3.er bat von der lêre im sagen durch die man wolde in beklagen Pass. 60, 53. ist daʒ ieman umb gelt beklagt wird Schemn. str. 9.
 
Artikelverweis unbeklagetpartic.unverklagt. Trist.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB erklageswv.erlange durch klage vor gericht. Haltaus 396.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB geklageswv.klage. wer solt iu danne iemer iht geklagen Walth. 41, 12. waʒ mac man her ze mir geklagen warn. 700.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB verklageswv.
1.bringe mit klagen hin. wir haben manegen sûren tac mit naʒʒen ougen verklaget Parz. 190,1.
2.beklage bis zu ende, höre auf zu beklagen, verschmerze. er ne virclagete si nimer mêre Diemer 31, 29. doch wære diu eine magt schiere verklagt Iw. 184. iwern vetern sol ich wol verklagen Parz. 420,3. die siechen ungesunden muosen si verklagen Nib. 268,3. dô het er vlorn niemen niwan sehzec man: verklagen man die muose das. 245,4. vgl. Er. 9253. Bit. 8. a. H. Trist. 2998.sone muge wirʒ niemer mêr verclagen noch niemer mêr verwinden L. Alex. 4470. den schaden suln wir verklagen Iw. 140. daʒ kunde ich nimmer vor mîme tôde verklagen Nib. 960,4. doch verklagte ich wol diu leit MS. 1,204. a. vgl. 201. b. Nith. 8,9.
3.ich verklage mich härme mich durch klagen ab, entstelle mich durch klagen. er sach zuo im ûʒ gân eine rîterlîche magt, hete si sich niht verklagt Iw. 51. vgl. 179. nu hete sich diu guote magt sô verweinet und verklagt vil nâhe hin unz an den tôt a. Heinr. 1354. nu het sich diu reine maget beidiu verweinet und verklaget daʒ si vil kûme mohte leben Wigal. 2160.
 
Artikelverweis Lexer FindeB volleklageswv.beklage zu ende. swie grôʒe clage er drumbe erkür, er möhte eʒ volleclagen niht leseb. 574, 5. daʒ muge wir nimmer mêr volklagen Mai 147,36.
 
Artikelverweis Lexer NLexer klagungestf.lamentatio Diefenb. gl. 164.
 
Artikelverweis Lexer FindeB klager , klegerstm.kläger. actor gl. Mone 5,235. questionarius Diefenb. gl. 230.
 
Artikelverweis Lexer NLexer anklagerstm.ankläger. Schemn. str. 9.
 
Artikelverweis Lexer NLexer beklegerstm.actor voc. o. 30,14.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB klagebæreadj.zu beklagen. ein dinc ist klagebære Iw. 66. 253. sîn tôt ist klagebære Lanz. 2224. diu, der klagebære das. 3664. Trist. 1675.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: