Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
rîbkiule bis unkiusche (Bd. I, Sp. 822a bis 823a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer rîbkiuleswf.tribulum Diefenb. gl. 276.
 
Artikelverweis kûlef.kugel. ein linde hût ubir ein weich hâr gesût als ein kûle alsô grôʒ; disen handeweichen klôʒ Ath. C*, 87. wetterauisch kaul; vgl. Weigand in H. zeitschr. 6,486. Frisch 1,504, c.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB kiulihtadj.kugelicht. conglobo kewliht machen Diefenb. gl. 74.
 
Artikelverweis Kîûnn. pr.
1.Kîûn von Munlêûn der smit W. Wh. 429.
2.Kîûn von Munsurel das. 428.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KIUSCHE( ahd.chûsci Graff 4,527) adj.vernünftiger überlegung, nicht blindem triebe folgend; in der ältern sprache bezieht sich kiusche keineswegs ausschließlich auf den geschlechtstrieb. folgende besondere bedeutungen lassen sich unterscheiden:
a.enthaltsam. der nicht heiratet ist kiusche Mar. 72. der kiusche der ascete Parz. 459,22. sîn kiuscher wirt das. 472,12. dâ het der kiusche und der vrâʒ alle gelîche genuoc das. 238,28. daʒ wir alle ein kiusche leben vil gerne sulen vüeren und uns niht lâʒen rüeren die gar vertânen vrâʒheit Silv. 3894.
b.ruhig, sanftmütig. sagt mir mit kiuschen witzen mit ruhiger kaltblütiger besinnung Parz. 462,4. der kiusche und der vreche Gahmuret der wîgant das. 5,22. ein wolf mit alsô kiuschen sanftmütigen siten in die schâfes stîge siht als dô der marcrâve sæhe (er ist höchst ergrimmt) W. Wh. 129,14. daʒ vertruog er als ein kiuschiu maget und wart von im ouch niht geklaget das. 190,1. du solt kiuscher worte sîn unt stætes muotes (nicht heftig, jähzornig) unt stætes muotes MS. 2,254. a.
c.an vielen stellen, in denen eine frau oder ein mädchen gelobt wird, und zwar ins gesicht gelobt wird, daß sie kiusche sei, bezieht sich das lob gewis darauf, daß sie überhaupt sittsam, von geregeltem betragen sei. diu kiusche tugent hât sittsam ist Iw. 237.
d.doch soll nicht behauptet werden, daß es sich niemals ausschließlich auf den geschlechtstrieb beziehe. er was noch kiuscher denne ein wîp Parz. 26,15. sist kiuscher danne ein kint von siben jâren MS. 2,53. a.
 
Artikelverweis Lexer durchkiuscheadj.ganz und gar kiusche. Maria, sô gar durchkeusch ân alle meil Suchenw. s. 142. a.
 
Artikelverweis Lexer FindeB unkiuscheadj.blindem triebe, nicht vernünftiger überlegung folgend. die unkiuschen die frevelhaften, feindselig gegen gott gesinnten Parz. 465, 30. dirre welt unkiuschiu gir Barl. 144,27. unkiuscheʒ leben das. 311, 17. wie getorstet ir geleben, daʒ ir dem kinde hât gegeben als ungevüege biusche? daʒ iuwer hant unkiusche als unedelîche tuot, des etc. Otto 138.incestus, impudicus sumerl. 10, 46. 27,29.
 
Artikelverweis Lexer FindeB kiuscheadv.kiusche vrävel ohne aufbrausen mutig Parz. 437,12.
 
Artikelverweis Lexer unkiuscheadv.unkiusche sprechen frevelhaft, wildzürnend Parz. 465,16.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB kiusche( ahd.chûscî Graff 4,529) stf.die eigenschaft, nach der man vernünftiger überlegung, nicht blindem triebe folgt, daher
a.enthaltsamkeit, nicht bloß in beziehung auf den geschlechtstrieb. rehter kiusche ein blanker snê Gfr. lobges. 21. diu kiusche unt diu reine Trist. 17030. er aʒ unt tranc genôte. gevrumt het im kiusche baʒ warn. 644. kiusche strenge enthaltsamkeit von wein, fleisch u. s. w. Parz. 452,15. 20. 28. er gerte minne ûʒerhalp der kiusche sinne (des grâles herre darf nur die heiraten, die ihm die schrift bestimmt) das. 472,30. mîne kiusche hân ich dir geopfert, süeʒer Krist Barl. 299,9. 303,18. 309,25 u. m.
b.sanftmut. sîn herze, dâ diu vrävel bî der kiusche lac Parz. 734,25. hie wellnt ein ander vâren die mit kiusche lember wâren und lewen an der vrechheit das. 737,20. diu kiusche s. v. a. senfter wille das. 472,16. ir kiusche unde ir wîpheit ihr geduldiges weibliches gemüt das. 137,8. ir kiusche wart gein zorne balt das. 365,17. vgl. 365,21. dâ von im kiusche ein teil zesleif die geduld riß ihm; das ließ er sich nicht gefallen W. Wh. 190,11.
 
Artikelverweis Lexer FindeB unkiuschestf.unreine begierde, unkeuschheit. unchiusche und reinicheit tod. gehüg. 150. unkiusche mac geminnen niht MS. 1,4. b. unkiusche von des vleisches gelüsten myst. 313,10.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: