Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
êkint bis lërkint (Bd. I, Sp. 818a bis 818b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB êkintstn.rechtmäßiges kind. swsp. c. 75. daʒ Jêsus ein êkint sî. urst. 110,68.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB erbekintstn.erbkind, erbsohn oder erbtochter. Karl 97. b.
 
Artikelverweis Lexer hellekintstn.höllenkind; mensch der in die hölle muß. sô muoʒ ich iemer ein hellekint sîn Griesh. pr. 2, 80. vgl. 1,18.
 
Artikelverweis Lexer erbehellekintstn.benennung des teufels. Mart. 257.
 
Artikelverweis Lexer NLexer himelkintstn.himmlisches kind; benennung Christi. Geo. 4054.
 
Artikelverweis Lexer huorkintstn.spurius, notus voc. o. 2,27. huorunkint gl. Mone 4,236.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB kebeskintstn.kind von einem kebsweibe, uneheliches kind. MS. 2,232. a. Haugdietr. 278,2. 281,2. (H. zeitschr. 4,433.) Suchenw. 36,13. Mone altd. schausp. 2,405.
 
Artikelverweis Lexer knëhtkintstn.knappe, page. ich was hovegesint von einem knehtkint (von der zeit eines knehtkindes an) bî einem rîter Helbl. 4,566.
 
Artikelverweis Lexer kristenkintstn.christenkind, christ. eʒ sint werde kristenkint Osw. 2099.
 
Artikelverweis Lexer kürkintstn.angenommenes kind, adoptivkind. Frisch 1,169. a.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB lërkintstn.schüler. nieman sol sînem lêrkinde mêr slege tuon danne zwelve swsp. c. 158 W.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: