Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
adelkint bis kebeskint (Bd. I, Sp. 818a bis 818b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer adelkintstn.rechtmäßiges kind. Leys. pr. 132,10.
 
Artikelverweis Lexer NLexer bruoderkintstn.fratruelis sumerl. 47,4.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB dëgenkintstn.männliches kind, knabe. Mar. 191. 221. Haugdietr. 137, 4 (H. zeitschr. 4,416). gest. Rom. 78.
 
Artikelverweis Lexer FindeB dirnkintstn.mädchen. Mar. 50. disiu nôt ist umb ein wol getâneʒ dirnkint Nith. 45,4. diernlînkint gl. Mone 8,495.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB êkintstn.rechtmäßiges kind. swsp. c. 75. daʒ Jêsus ein êkint sî. urst. 110,68.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB erbekintstn.erbkind, erbsohn oder erbtochter. Karl 97. b.
 
Artikelverweis Lexer hellekintstn.höllenkind; mensch der in die hölle muß. sô muoʒ ich iemer ein hellekint sîn Griesh. pr. 2, 80. vgl. 1,18.
 
Artikelverweis Lexer erbehellekintstn.benennung des teufels. Mart. 257.
 
Artikelverweis Lexer NLexer himelkintstn.himmlisches kind; benennung Christi. Geo. 4054.
 
Artikelverweis Lexer huorkintstn.spurius, notus voc. o. 2,27. huorunkint gl. Mone 4,236.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB kebeskintstn.kind von einem kebsweibe, uneheliches kind. MS. 2,232. a. Haugdietr. 278,2. 281,2. (H. zeitschr. 4,433.) Suchenw. 36,13. Mone altd. schausp. 2,405.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: