Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
künstelôs bis kinnebacke (Bd. I, Sp. 816b bis 817a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB künstelôsadj.ohne kunst. ich tumber künstelôser man H. Trist. 46.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB künsterîchadj.reich an kunst. er was ein künsterîcher man. uns zeiget sîn getihte vil künstlîche geschihte, eʒ ist eben unde ganz, kein getihte an sprüchen ist sô glanz daʒ eʒ von künste gê dervür Ulr. Trist. 8. kunstrîchen hort Barl. 3,18. der hete kunstrîchen sin das. 22,10.
 
Artikelverweis Lexer FindeB unkunstadj.mangel an kunst, unwissenheit, ungeschicklichkeit. der mîne unkunst bedæhte Servat. 52. swer mîn unkunst rüeget g. Gerh. 6858. wær ich von unkunst aus unwissenheit gesîn vlühtic von dem herren mîn Barl. 280,33.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB künstecadj.klug, gelehrt, geschicktahd.kunstig Graff 4,414. di meistere di er dô gewan di wâren kunstige man Lampr. Alex. 192. pfellel den ein künstec hant worhte Parz. 808,5. kunstech unde wîse Pass. 9,48. künstic hort schatz der kunst troj. 1. c.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB künsteclîche , künsteclîchenadv.diu sælde künsteclîchen tuot W. Wh. 283,2. des nemet künsteclîche war das wisset und behaltet Parz. 173,6.
 
Artikelverweis Lexer FindeB unkünstecadj.ungelehrt, unklug, ungeschickt. dar zuo ich ouch unkünstic bin Mai 3,23.Karaj. 79,17 ist unchustige zu lesen.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB künstlichadj.fünf und funfzic meister die wâren alle ûʒ genomen an künstlîchem prîse am lobe der weisheit Barl. 21,29. vil künstlîche geschihte U. Trist. 10.
 
Artikelverweis Lexer FindeB unkünstlichadj.umbe ir unkünstlîch verzagen weil sie nicht verstanden hätten sich besser zu vertheidigen Barl. 284,2.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB kunsterstm.der kunst hat, künstler. amgb. 15. a. vgl. MS. H. 3,62. a. myst. 97,25. Frisch 1,557.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KINNEstn.kinn.ahd.chinni Graff 4, 450. Gr. 2,34. 227.den sach man trehne gân über bart und über kinne Nib. 2194,4. si hete mit ir hende underm kinne daʒ gebende hin ûfeʒ houbet geleit Parz. 515,2. ir wange, ir munt, ir kinne Trist. 924. 17590. sô gieng ouch von der sunnen ein kleineʒ strœmelîn dar în, daʒ glast ir ûf ir hüffelîn, ûf ir kinne und ûf ir munt das. 17580.
 
Artikelverweis BMZ kinnebacke BMZ kinnebein BMZ kinnereif BMZ kinnezan s. das zweite wort.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: