Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
KÎBE bis KICHER (Bd. I, Sp. 803b bis 804b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB KÎBEswv.?werde heftig, schelte, keife. ouch irret mich vil manig zag der mit kîben mich vertrîben wil Herm. d. Dam. 26. a. einen kippeln und keifen Hätzl. 1,119,108.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB kîp flex.(-bes)stm.
1.leidenschaftlicher eifer, leidenschaft. der lust und ouch der fröuden kîp Diut. 1,312. ir wîbes kîp verwîst in an des tievels rât beitr. 109. man sach in durch der wârheit kîp den künic Herodes strâfen MS. H. 3,411. a.
2.feindseliges wesen, gewaltthätigkeit, widersetzlichkeit. mir wirret niht sîn bœser kîp MS. 1,42. a. da enmac mir gewerren weder huote noch kîp das. 91. b. ir kîp wart grôʒ, ir vriuntschaft klein Bon. 84,51. dô huop sich schier ein grôʒer kîp das. 39,12. im gewan niht an des windes kîp das. 66,36. vgl. 64. daʒ si hât selhen kîp den ze rehte ein sælig wîp niemer rehte volbringet MS. 1,92. b. wol lite ich dar umbe kîp das. 2. 181. b. lât ûʒ herzen allen kîp Frl. 142,14. daʒ man aller fröude sich enziuhet dur der vil argen herten kîp MS. 2,198. b. si stalten ûf des schâfes lîp; daʒ beschach durch valschen kîp Bon. 7,26. diu hôchvart in in grôʒen kîp brâcht wider sîn geslehte dô Bon. 69,24. gip her vünf phenning âne kîp Bon. 76,36. âne kîp g. frau 2101. sunder kîp Frl. 360, 14.
3.wettstreit. der anger lît gar wol bespreit vil maniger hande bluomen kîp MS. 1,35. b.
 
Artikelverweis Lexer NLexer widerkîpstm.widerstreit. daʒ herze duldet leit, der fröuden widerkîp MS. 2,89. b. waʒ sol dirr widerkîp, daʒ du mir dröuwest an den lîp Bon. 5,20.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB kibel , kivelswv.zanke, schelte. kipeln und streben Renner 4161. kippeln und klagen das. 5435. kan sie niht ir kibbeln gelân H. zeitschr. 3, 497. die alten wîber ich lerne kebeln swatzen und waschen das. 492. so beginnet er ze kiverende und ze singende leseb. 903,20. altercari kifelen Diefenb. gl. 22. kefiln voc. vrat. vgl. Frisch 1,513 b.
 
Artikelverweis Lexer kibelungestf.zank. cavillatio kiffelung Diefenb. gl. 63.
 
Artikelverweis Lexer FindeB CIBÔRJUMciborium; gefäß, worin die hostien aufbewahrt werden. über frônalter er machte ein cibôrjum, daʒ ist wâr; daʒ was sô schœne unt sô klâr: ûʒ rôtem golde manic stein dar ûʒ hêrlîchen schein Servat. 2151. der warf zibôrien und knopfe abe dem munstere Clos. chr. 113.
 
Artikelverweis KÎCHEswv.keuche, athme schwer. kîchen: entwîchen Mart. 124.
 
Artikelverweis Lexer FindeB kîchenstn.das keuchen, schwer athmen. er buoʒte im das kîchen und daʒ kallen schaffte ihn aus der welt Mart. 177. dem wirt huostens kîchens niemer buoʒ MS. H. 3,211. b. hilf an dem lesten keichen Wolk. 99, 2,16.
 
Artikelverweis Lexer kîcheswm.das keichen, schwer athmen. jâ büeʒe ich im den kîchen daʒ er vil trûric stât MS. H. 3,262. b. vgl. Nith. 16,5: man hilfet im der kîchen, daʒ er vil riuwec stât.
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer kîcheswv.kerker, dumpfes loch. vgl. Schmeller 2,277. Frisch 1,512. c. er lît ze nâhest bî der kîchen Ls. 2, 237. daʒ ich im wol der kîchen gan das. 238. ûʒ diser keichen hilf mir Hätzl. 1,102,28. geriet in ain keichen Wolk. 13,4,8. vgl. 106,2,9,
 
Artikelverweis Lexer FindeB KICHERstswf.kichererbse.ahd.chichera Graff 4,362. cicer sumerl. 6,2. 40,1. 61,29. wicken, habern, kicher W. Wh. 59,2. bônn und kichern Frl. 368,10. er hête eine kichirn genomin vur Sâlerne er hätte für eine kicher Salerne hingegeben um nur sein leben zu fristen Ath. B, 8. vgl. Ottoc. 88. b. 169. b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: