Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
KESTENE bis ketzervuore (Bd. I, Sp. 802a bis 803a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB KESTENEstf.kastanie.ahd.chestinna Graff 4,533. chestinne gl. Mone 7, 597. kestenne voc. o. 41,74. kösten Hätzl. 2,91,224. castenien sumerl. 56,16. kastâne Parz. 378,17.von nüʒʒen und von kesten wuohs dar inne manic soum Engelh. 5238.
 
Artikelverweis BMZ kestenboum BMZ kestenwalt s. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB KESTIGE , KESTEGEswv.kasteie, züchtige, quäle.von lat.castigo. ahd.chastigôm Graff 4,531. zwêne tage si sich kestigoten Servat. 2212.eiʒe die chestegoten si mit flîʒe Diemer 39, 15. swer hât ein übel wîp, dem ist gekestiget der lîp ân freude warn. 1153. ir kestigent den lîp âne nôt Er. 6494. mich kestiget der sun dîn Mai 221,28. ir sulit iwer sêle kastigen Adrian 428.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB kestegunge , kestungestf.das kasteien, züchtigen, quälen. kestegunge Barl. 163,31. 306,27. 377, 23. Pass. 4,29. myst. 235,29. der guote mit grôʒer kestunge twanc den lîp Conr. Al. 667. kestung und marter Zürcher jahrb. 47. kestung der frouwen zucht in der man die frauen hält Bon. 96.
 
Artikelverweis Lexer kestigestf.kasteiung, züchtigung.ahd.chastiga Graff 4,532. vile manige chestige er (gott) in ane sante Genes. fundgr. 30,12.
 
Artikelverweis Lexer CÊTEswm.cetus, gr.κῆτος. ein visch genant ist cête g. sm. 1616. den cêten wil si schouwen durch ein wunder MS. 2,236. b. vgl. Tit. 27,192.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KETENEswstf.kette.lat.catena. ahd.chetinna, ketina Graff 4,366. über den wechsel der schwachen und starken form s. Grimm zu Ath. s. 55. diu ketene dâ eʒ hanget bî diu ist ûʒ silber geslagen Iw. 31. diu keten der gotes râche tod. gehüg. 668. sô beslôʒ man in in eine ketinin Ath. A. 143. si vôren den meister dîn in einer ketenen Roth. 1056 M. daʒ er uns bespanne mit sîner ketenen litan. 955. gebunden mit einer ketenen umbe sînen hals glaube 537. suenne man in von der ketenin gelieʒ Roth. 757 M.ketenen îserîn das. 685. aller lastere ketenen unde boien litan. 973. zehen ketenen von golde wâren dar ane gehangen L. Alex. 5423 W. die cheten er beide zebrach pf. K. 110,9. ein tavele hienc an zwein ketenen enbor Iw. 19.als geräth der gaukler: die mit den ketenen liegent Trist. 4665.
 
Artikelverweis BMZ ketenhantschuoch BMZ ketentroie ketenwambess. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer ketenlînstn.kleine kette. Tundal. 63,17. catella voc. o. 14,18.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KETZERstm.ketzer.lat. gr.Catharus. ketzer juden heiden Vrid. 26,20. der ketzer lêre das. 26,15. vgl. einleit. LXV. Bert. 303. 308 leitet den namen von katze her, welchem thiere er alles böse nachsagt. aus ihm lernen wir auch daß die ketzer zur verbreitung ihrer lehre lieder gemacht und vertheilt hätten: daher fordert er die guten meister auf lieder gegen sie zu machen. vgl. Hoffmann gesch. d. d. kl. verschiedene ketzereien werden Bert. 308. 309 erwähnt. vgl. s. 119. 120 und Wiener jahrb. 1825. b. 33, 211 — 18. den herrn von Ôsterrîche (Leopold) der die ketzer sieden kan. er vant ein schœne geriht dar an: er wil niht daʒ der vâlant zebreche sîn zende zehant, swenner si eʒʒe, dâ von heiʒet er si sieden und brâten sêr W. gast 12685. vgl. Rückert. ir werdet dar umbe versoten einem ketzer gelîch Mai 165,27. der leiden ketzer rât MS. 2,145. a. der ketzer geloube Bihteb. 16.
 
Artikelverweis BMZ ketzervuore BMZ ketzerwîse s. das zweite wort.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: