Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
KERRÎNE bis kerzestal (Bd. I, Sp. 801a bis 802a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB KERRÎNEstf.vierzigtägiges fasten.mlat.quarrena, carrena, carina s. v. a. quadragena, quadragesima. nâh der cherrîne Diemer 348,12. dâ sul wir die kerrîne nemen Reinh. s. 322. und anm.
 
Artikelverweis Lexer NLexer kerrnerstm.faster. die kerrner und ander büeʒer Ottoc. 255. a.
 
Artikelverweis Lexer KËRSEswf.kirsche.lat.cerasum. die kersen Eracl. 3302. 3268. kirse birse fragm. 42. b. kerschen Wolk. 122,7,2.nasturcia kirse sumerl. 58,10. cerasum kries voc. o. 41, 84. eʒ ist niht guot mit herren kriesen (kirsen Pf.) eʒʒen Bon. 8,33.
 
Artikelverweis BMZ kërsboum s. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB CHERUBÎNein chor der engel. der andere chôr heiʒet cherubîn Diemer 3, 13. den engelen di dâ heiʒent cherubîn glaube 3188. vgl. Gfr. lobges. 39,12.
2.name eines engels. einen engel der was geheiʒen cherubîn aneg. 19,23. Kerubîn der engel lieht W. Wh. 49,23. vgl. 65,8.
 
Artikelverweis Lexer KËRVELEf.kerbel.ahd.chervola Graff 4,492. cerefolium ( gr.χαιρέφυλλον) sumerl. 3,78. 21,52. 56,32. 61,26. gl. Mone 7,600. 8,95. sarminia das. 7,599. satureja das. 8,96. macedonium sumerl. 62,67.
 
Artikelverweis Lexer wiltkërvelef.sarminia sumerl. 23,59. 63,54.
 
Artikelverweis Lexer hundeskërvelef.cicuta sumerl. 22,8.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB KERZEswf.kerze, licht.von lat.cera. ahd.charz, charza, cherza Graff 4,497. tûsent kerze (: herze) MS. 1,31. b.des muge wir an der kerzen sehen ein wâreʒ bilde geschehen, daʒ si zeiner eschen wirt enmitten dô sie lieht birt a. Heinr. 103. diu kerze lieht den liuten birt unz daʒ si selbe zaschen wirt Vrid. 71,7. merke wie daʒ kerzen lieht die wîle eʒ brinnet swindet gar Winsbeke 3,1. ein wunneclîch schapellikîn daʒ reht alsam ein kerze bran Trist. 11137. ein kerze dran enbrunnen wære in kurzer wîle g. sm. 848. ein kerzen zunde des wirtes hant Parz. 459,9. ir hânt iuwer kerzen kündeclîchen mir gesendet Walth. 84,33 und anm. die kerze bekommt Walther als dienstmann des kaisers, wie das lieht (18,5) als dienstmann des herzogs von Baiern. vgl. und zu allen liechtmess tagen ist man gebunden kerzen zu geben in unser frowen kirchen den mannen und oberen amptlüten das bischofs und dienstmannenrecht zu Basel s. 26. und Wackernagels anm. s. 43. über die kerzen als symbol s. Wackernagel in H. zeitschr. 6,282.zwo kerzen ob ir brunnen H. Trist. 691. wærn erloschen gar die kerzen sîn Parz. 84, 14. ob sîne kerzen wæren schoup das. 191,18. vil kerzin wart dâ ûf gebrant Ath. C*, 152. vil kerzen was enzündet Nib. 473,1. vgl. Parz. 805, 20. ûf al die tische sunder truoc man kerzen dar ein wunder das. 638,14. von kleinen kerzen manec schoup geleit ûf ölboume loup das. 82,26. Maria du lieht vor allen kerzen g. sm. 860.
 
Artikelverweis Lexer wandelkerzeswf.größere kerze, die bei einem messamte während der stillmesse angezündet zu werden pflegt. Schmeller 4,95. torcium gl. Mone 8,253.
 
Artikelverweis BMZ kerzestal s. das zweite wort.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: