Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
kâtsprëche bis Katus (Bd. I, Sp. 792a bis 792b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis BMZ kâtsprëche s. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB KÂT , KÔT , QUÂTstm. stn.koth.vielleicht durch euphemismus aus dem adj. kât; Gr. gesch. d. d. spr. 507. vgl. Graff 4,365.und stêt mir zêren niht ein kât Helbl. 5, 24. sô sie ertrinken in dem kât das. 5,95. werfen in daʒ quât Mone altd. schausp. 1,2649. den quât zertrîben Mor. 2,385. kôt gl. Mone 5,89. quôt myst. 13,15.
 
Artikelverweis quâtkevëre BMZ quâtsac s. das zweite wort.
 
Artikelverweis 
Lexer kôtecadj.sordidus gl. Mone 5, 87. vgl. 8,249.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KATEBLATÎNein stoff zu gewändern. man nam dâ lützel war eines lîhtes baldekîn und ûf ein kateblatîn und ûf ein verblichen gewant En. 12738.
 
Artikelverweis Katelangegeogr. n.Catalonien. Parz. 186. 477. W. Tit. 14. 15. 31. 58. 105. 109. 165.
 
Artikelverweis BMZ KATER s.KATZE.
 
Artikelverweis 
KATHEZIZIEREswv.katechisiere. Barl. 169, 30. 352,31.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KATOLICÔoberhaupt der armenischen kirche. der katolicô von Ranculât in Griechenland Parz. 563,7.
 
Artikelverweis Kâtorn. pr.ein könig. W. Wh. 45,351.
 
Artikelverweis Katus , Catusgeogr. n.etslîch fürste wîse wunschte im aber denne des daʒ er wær ze Catus Ercules W. Wh. 141. jenhalp Katus Ercules das. 359. wahrscheinlich das fretum Heracleum s. Gaditanum, die straße von Gibraltar; schwerlich die insel an der westküste von Hispania Baetica, Cotinussa, auch Gadis oder Gadir genannt, wo Geryon wohnte, dem Hercules die rinder raubte.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: