Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
KARME bis karrosche (Bd. I, Sp. 790b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis BMZ KARME s.BMZ ich KAR.
 
Artikelverweis 
Karminalgeogr. n.das weidehûs des königs Artûs Parz. 206.
 
Artikelverweis Karnahkarnanzn. pr.Parz. 121. 122. 125. W. Wh. 271.
 
Artikelverweis Karnantname einer stadt. Parz. 134. 253. 279. 434.
 
Artikelverweis KARNÆREstm.beinhaus, grab. pf. K. 260,1. s. gerner.
 
Artikelverweis 
Lexer KARPFEswm.karpfe, ein fisch.ahd.charpho Graff 4,491. geruleus sumerl. 39,10. karpe H. zeitschr. 5, 416. Diefenb. gl. 61. 142. 250.
 
Artikelverweis Carpîten. pr.diu maget Carpîte W. Wh. 229.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KARREswm.karre. biga, carruca Diefenb. gl. 51. carriga garre sumerl. 36,43. stuont ûf eime karrin, den zugen zwêne varrin Ath. A*, 167. ein betrise wart gefüeret ûf einem garren Servat. 3181. karre odr ein wagen W. Wh. 315,29. ir karren ir soumær wurden geladen mit der heiden guote Mai 124,6.
 
Artikelverweis Lexer FindeB karrerstm.karrenführer. Hadl. 19,2,2. Gr. w. 1,211.
 
Artikelverweis Lexer FindeB karrechstswm.karre. carruh Graff 4,466. biga karrich H. zeitschr. 5, 415. reda karch voc. 1479. wagene und karrich Clos. chr. 36. ein pferd an den karch spannen Gr. w. 2,46. mit einem karchen varn das. 1,501.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB karrosche , karrâschesw.wagen.lat.carruca, roman.carros Diez gr. 1,11. karrosche Ath. C, 93. Pass. 267,62. Ottoc. 656. a. der karratsch (n. sg.) Ernst 4689. der karrotsch Tit. 2701, 3. H., von einer karratsch das. 3637, 4. der karrutsch, die karrutschen Lohengr. 125.vier karrâschen man dô luot Parz. 240,13. vier karrâschen muosen tragen manec tiwer goltvaʒ das. 237,22.besonders der wagen, auf welchem die götter sich befinden. vgl. RA. 264. karrâschen giengen drunder: die zugen dâ besunder gewâpendiu merrinder W. Wh. 352,5. Mahmeten karrâsche das. 383,27. die karrâschen mit den goten das. 398, 27. vgl. 358,10. Ernst 4689. Lohengr. 125. wagen der das feldzeichen trägt. Grimm zu Ath. s. 63.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: