Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
KAR bis kärclîche (Bd. I, Sp. 788a bis 789a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer FindeB KARstf.trauer, klage.goth.kara nhd.sorge, ahd.chara Gr. 2,57. Graff 4,464. nhd. in charwoche, charfreitag. vgl. ich quir.
 
Artikelverweis 
karfrîtacs.TAC.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB karswv.trauere, klage.ahd.charôm, charêm Graff 4,465. sô hûlint di bôsin unde carint fundgr. 1, 138,15. grôʒ was ir klage und ir karn Servat. 245.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB karmeswv.trauere, klage. daʒ mir verswunden ist mîn langeʒ karmen Frl. 357,2.
 
Artikelverweis Lexer kartur?dô erquickete er drî tôtin, einen in der karturn, daʒ was einis rîchin mannis tochtir Leys. pr. 70, 20. das wort muß hier leichenbegängnis bedeuten, ist aber wahrscheinlich verdorben.
 
Artikelverweis 
Lexer NLexer FindeB KARACTERstm.
1.schriftzug. gr.χαρακτήρ. der karakter â b c Parz. 453, 15. von karacten ein epitafum das. 470,24.
2.gepräge, merkmal. myst 53,38.
 
Artikelverweis Lexer FindeB KARADRÎUS , KALADRÎUSein vogel im lande Galathil, der durch das anschauen eines kranken die krankheit in sich aufnimmt, durch das abwenden seines blickes den kranken sterben macht. dieser glaube findet sich schon bei Plinius und Aelian, und später bei Isidor. in seinem rechten beine trägt er einen stein, der stärkend für die augen ist. Karaj. 104,8 sqq. physiol. fundgr. 1, 36. Vrid. 143,7 und einl. LXXXVI. MS. 2,231. b. amg. 36. c. karadrion lêricha sumerl. 62,47. gr.χαραδριός ist der name eines wasservogels. Conr. Geßner gibt ihm den deutschen namen triel und sagt von ihm, daß er die gelbsucht heile. galidrôt, galadrôt MS. 2,13. a. Tit. 35,162. 163 ist vielleicht derselbe vogel.
 
Artikelverweis 
Lexer FindeB KARC flex.(-GES)adj.klug, listig, in gutem und bösem sinne.ahd.charg Graff 4, 488. Gr. 2,57. 62. vgl. kurc. charger rât Diemer 76,2. der dîn charch sin ist gilîch der nâteren Genes. fundgr. 2,79,34. charch was ir antwurte Exod. 87,26. durch ir karge ræte in folge ihrer listigen anschläge Iw. 210. sîn karger list MS. 1,181 b. îtel karges listes Conr. Al. 268. daʒ karge spehen der merkære frauend. 407,28. wîsen unte chargen Genes. 78,9. er was listic unde karc En. 1132. ein magt alsô karc Greg. 2124. einen alsô kargen man Er. 3695. zwêne mære karge wehselære Iw. 263. des kargen gougelæres Lanz. 7676. vgl. 6964. 6994. ein karger diep Vrid. 47, 26. Vilkarc unde Sâmekarc (halbschlau) solten teilen drî mark: Vilkarc woldeʒ beʒʒer hân, Sâmekarc woldes niht lân; der strît ist ungescheiden under den kargen beiden das. 132,26. vgl. 158,14. Minne, du bist alsô listic und alsô karc Flore 1211. vgl. Helbl. 4,28. du bist niht karc Eracl. 316. mit witzen karc U. Trist. 904. diu wîp mit listen sint vil karc das. 1305. ze mâʒen tump, ze mâʒen karc, ze mâʒen milt, ze mâʒen arc frauend. 453,11. witzic unde karc Mai 24, 30.
2.karg, nicht freigebig, gleichbedeutend mit arc. von den milten unde kargen Vrid. 86. vgl. die lesearten zu 87 — 91, wo mehrfach karc für das im texte stehende arc. war umbe sint rîche herren karc u. s. w. MS. 2,120. a. den vluoch suln haben alle kargen: sô wirt uns rehtiu milte wider, diu nu slæfet mit den argen amg. 43. b.
 
Artikelverweis Lexer unkarcadj.nicht klug. aneg. 36,33.
 
Artikelverweis Lexer FindeB kärclichadj.klug, listig. daʒ wâren charchlîchiu dinch das war klug Exod. fundgr. 2,95,20. durch ir kärclîchen sin wolten si in versuochen Am. 1490.
 
Artikelverweis Lexer FindeB kärclîche , kärclîchenadv.klug, listig. kärclîche Karl 26 b. kärclîchen Gregor. 1934. kerclîchen Reinh. s. 328.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: