Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
kafach bis kalt (Bd. I, Sp. 778b bis 779a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer kafachstn.menge von hülsen. Gr. w. 1,405.
 
Artikelverweis KAFFEs.KAPF.
 
Artikelverweis 
BMZ KAFSE s.KEFSE.
 
Artikelverweis 
Kahenîsn. pr.der fürste Kahenîs Parz. 457. 573.
 
Artikelverweis Kahetîgeogr. n.turkople von Kahetî Parz. 351.
 
Artikelverweis Kahetînbewohner von Kahetî Parz. 386.
 
Artikelverweis Kahevieʒs.Gahevieʒ.
 
Artikelverweis 
Kâhûnn. pr.ein gott der Sarracenen. W. Wh. 358. 399. 441. 442. 449. 463.
 
Artikelverweis Kâinn. pr.Adams sohn. Parz. 464.
 
Artikelverweis KAL , KUOLstv.bin kalt.altn.kala lat.frigere; vgl. Gr. 2,9. 231.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB kaltadj.kalt;lat.gelidus. der kalte winter Walth. 118,33. 13,27. der winter kalt das. 114,30. der winter wurde lîhte kalt Iw. 239. diu naht wart vinster unde kalt das. 214. kalt ist der brunne das. 30. dîn herze lûterbære was dar under alsô kalt von kiuscheite manecvalt g. sm. 1775. vgl. 851. vorr. XLII, 26. ellende frumt mirʒ herze kalt Parz. 659,19.sîne gîserten arme haben kalt frieren das. 449,4. zwô zungen habent kalt und warm, die ligent in sîme rachen Walth. 29,11.sîn vleisch wirt kelter denne der snê Parz. 490,12.mit genit. diu gîtikeit ist kalt der wâren minne Bert. 290.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: