Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
jugent bis jugent (Bd. I, Sp. 777a)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB jugentstf.jugend.ahd.jugund, jungund Graff 1,607. inzuisken der chindiske und dere stercheren jungede Windb. ps. 535. daʒ des mannes jungent werde erniuwot alsô des aran physiol. fundgr. 1,33,13.unser leben und unser jugent ist ein nebel unde ein stoup a. Heinr. 722. jugent hât vil werdekeit, daʒ alter siuften unde leit Parz. 5,13. etswâ wil jugent an witze vart das. 489,6. mit sô wîplîchem prîse kom jugent in daʒ alter nie das. 656,5. beit, unz iuwer jugent zergê Walth. 23,28. ich hete geburt unde jugent Iw. 134. riuweclîche jugent leiten das. 234. ich hân mit sorgen mîne jugent alsus brâht an disen tac Parz. 466,16. daʒ im fleisch unde bein jugent enpfæht das. 469,27. wîsheit bî der jugent. Iw. 22. rîcheit bî jugent phlac daʒ wîp Parz. 102,28. in sîner jugende Nib. 7,4. 1695,3. swer in dem alter welle wesen wirt, der sol sich in der jugende niht sûmen MS. 2,228. a. kraft mit jugende vert dâ mite Parz. 329,10. von kindes jugent das. 781, 10. si vreuten sich ir jugent Iw. 239. er was ein bluome der jugent a. Heinr. 60.reiniu jugent (anrede an einen jungen mann) Engelh. 4321. du jugent ân ende in blüender jugent Gfr. lobges. 24.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: