Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
grübelîsen bis punktîsen (Bd. I, Sp. 756b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer grübelîsenstn.sculprum voc. o. 11,16.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB halsîsenstn.halseisen. torques damnatorum Diefenb. gl. 53. ascia das. 41. manile halbisin (l. monile halsîsen?) gl. Mone 7,599.
 
Artikelverweis Lexer hebîsenstn.hebeisen. tenaculum voc. o. 18,30. mit dem hebîsen hob man die frauen vom pferde: die vrowen hieʒ man dô ab heben. ich bat mir daʒ hebîsen geben: ich huob die vrowen abe vil gar. — daʒ hebîsen ich dar truoc. — dô trats ûf daʒ hebîsen sâ frauend. 37,6 fgg.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB huofîsenstn.hufeisen. ferrum in pedibus equorum gl. Mone 7,593. babatum hôfeisen Diefenb. gl. 47. barbatum huobîsen fundgr. 1,377. b. verbüeʒen mit 3 hellern addir mit eime ungeloichtin hobeisen. Gr. w. 3,357.
 
Artikelverweis Lexer jëtîsenstn.sarculum sumerl. 15, 72. 32,25. gl. Mone 7,599. falcastrum sumerl. 7,48. vgl. ich gite.
 
Artikelverweis 
Lexer kipfelîsen , këpelîsenstn.spöttische benennung eines bäurischen schwerts. er kom ze wer mit sînem kipfelîsen MS. H. 3,266. a. inne stieʒen si ir kipfelîsen das. 279. a. wol gevürbet sint ir kepelîsen Nith. 7,2.
 
Artikelverweis Lexer krüllîsenstn.calamistrum voc. o. 14,7.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB münzîsenstn.hierher? vgl. ahd.muniʒîsar siclos ( gr.σίκλος eine asiatische münze, vier drachmen werth), libra Graff 2,806. er iesch ein müniʒîsen Walth. 11,24. er gewan nie münzîsen Parz. 363,26.
 
Artikelverweis Lexer oblâtîsenstn.die form, in weiche das himmlische brot gedrückt wird. Maria, du bist ein oblâtîsen des lebenden himelbrôtes g. sm. 496 und anm.
 
Artikelverweis Lexer pfluocîsenstn.pflugeisen, pflugschar. Pass. 17,10.
 
Artikelverweis Lexer punktîsenstn.punctorium voc. o. 18,17.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: