Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
Ingalîe bis iuwer (Bd. I, Sp. 752a bis 752b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Ingalîegeogr. n. von Ingalîe (auch Ingulîe) Poufameiʒ W. Wh. 53. 55. 206. 344. 371.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB INGEWËRingwer. zinziber (zingiber) gl. Mone 8,103. Diefenb. gl. 288. vgl. gingeber.
 
Artikelverweis 
Inglîartname eines rosses. Parz. 389. 398.
 
Artikelverweis Ingûsen. pr.roine Ingûse de Bahtarlieʒ Parz. 301.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB INSEL , INSELEswf.insel. Ulr. 1083. Wolk. 1,2,9. îsele Diemer 361,18. bihteb. 81.
 
Artikelverweis Lexer ÎPER?ich wânde ein wîp von îper haben funden, aber sie ist dem heu zu vergleichen MS. 2,180. b.
 
Artikelverweis Ipername einer stadt in Flandern. Iper unde Arraʒ schrîten Flæminge W. Wh. 437,14.
 
Artikelverweis Ipomidônn. pr.bruder von Pompeius, dem könige von Ninive. Parz. 14. 101. 106. 111. 751. W. Tit. 73. 74.
 
Artikelverweis Ipopotiticôngeogr. n.Parz. 687. 770.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB IRpron. pers.ihr.goth.jus, ahd.îr; s. Gr. 1,781. 782. gesch. d. d. spr. 312. Graff 1,571. — er für ir Genes. fundgr. 66,19. pf. K. 33,12. 53,16. MS. 1,176. a. b. vgl. Lachmann zu Nib. 125,1. 365,1. H. zeitschr. 1,424. her Roth. 1979.für ir eʒ Herb. 2786 und anm. 8100. 14953. ies für ir es Roth. 2196. liebiu chint, ir (die ihr) mit mir hie bint Karaj. 53,7. vgl. dâr. über den wechsel von du und ir in der anrede s. Gr. 4,303 fg. Julîus den Tiutschen allen gap die êr, daʒ sie hin für immer mêr ir übergenôʒ hieʒen ir Helbl. 8,421. vgl. Anno 467 B.bei dem imperat. ir heiʒet beitr. 308. ir gâhet das. 326. ir gebet MS. 2,221. a. vgl. Gr. 4,204.gen. iuwer ahd.iuwar, iwer. dat. iu, mnd.û, auch iuch, ûch leseb. 300,31. dat. eth. dâ hôret iu alle zuo Genes. fundgr. 61, 19.acc. iuch, mnd.ûch; ahd.iuwih, iwih. hiuch Diem. 372,19.in einigen, namentlich spätern quellen erscheint zu diesem pron. auch ein dualis, der aber auch für plur. gilt. Gr. 1,814. gesch. d. d. spr. 972. nom. eʒ. dâ sult eʒ ein kint gewinnen Ls. 1,638. es frouwen solt di augen ab im zukchen cod. vindob. 2269,4. a. wie getân êre habt eʒ dâ mit erworben Ottoc. 451. b. pei dem aide den eʒ mir gesworn habt gest. Rom. 60. eʒ seit siben maister das. 106. welt eʒ dem steig nach reiten, daʒ tuot eʒ das. 156. ir ritter, beleibt eʒ hie das. 54.gen. enker, früher inker, ahd.inchar? dat. acc. enc. schol enkch daʒ frumen Ottoc. 450. b. vgl. 452. a. daʒ er enkch ergetzet alles das. bei demselben schriftsteller auch ein possessives enker. enkcher got 450. b. vgl. 451. a. inc nach Wackernagels vermutung Parz. 522,21. Walth. v. Klingen 3,3. 4. vgl. literaturgesch. s. 127.
 
Artikelverweis Lexer Lexer NLexer FindeB iuwer , iwerpron. poss.euer.ahd.iuwar, iwar Graff 1,573. Gr. 1, 784. verkürzt iur Haupt zu Engelh. 382. Sommer zu Flore 1305. mnd.ûwer. ûher L. Alex. 4383 W. vgl. einl. XCIX. iuwe lant unde ûwe burh das. 2071.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: