Wörterbuchnetz
Mittelhochdeutsches Wörterbuch von Benecke, Müller, Zarncke Bibliographische AngabenLogo dfg
 
missehüete bis huot (Bd. I, Sp. 732a bis 732b)
Abschnitt zurück Abschnitt vor
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB missehüeteswv.habe auf schlechte weise auf etwas acht. ob ich in missehüete Reinh. 1372. ir hânt iuch leider missehuot troj. 91. a. sich missehüeten Mart. 24.hüte die heerden, wo es nicht erlaubt ist Gr. w. 1,125.
 
Artikelverweis missehüetenstn.ein missehüeten MS. 2,86. b.
 
Artikelverweis Lexer FindeB verhüeteswv.
1.bewahre. durch dîn liebe ich hân verhuot mînen magtuom Dioclet. 799. dich zuo verhüeten oder zuo sterben das. 7979.
2.wende durch hüten ab. vgl. unverhuot.
 
Artikelverweis 
Lexer unverhuotpartic. adj.durch hüten nicht abgewandt leseb. 969,9.
 
Artikelverweis Lexer NLexer FindeB hüetære , hüeterstm.hüter, wächter. ob er ein hüetære sînes bruoder solde sîn aneg. 20,36. vgl. W. Wh. 415,25. Mone schausp. d. MA. 1,69.
 
Artikelverweis Lexer brûthüeterstm.paranymphus voc. o. 2,61.
 
Artikelverweis brûthüeterinnestf.paranympha voc. o. 2,62.
 
Artikelverweis Lexer FindeB torhüeterstm.portenarius gl. Mone 4,234.
 
Artikelverweis Lexer FindeB türhüeterstm.ostiarius voc. o. 29,45.
 
Artikelverweis Lexer burgbehüeterstm.castellanus voc. o. 34,56.
 
Artikelverweis Lexer FindeB huot( ahd.huot Graff 4,803) stm.
1.hut, mütze. pileus sumerl. 13,5. 31,39. voc. o. 14,1. tiara gl. Mone 7,590. sumerl. 18,26.do bedahteʒ der guote mit sîneme huote Diemer 53,24. sînen huot er abe nam; hie mite êret er in alsô Wigal. 1436. er zôch dur sîn hübscheit den huot gezogenlîchen abe troj. 14. a. vgl. 136. b. daʒ er von dem houbt den huot lieʒ vliegen Kolocz. 101. vgl. Ls. 3,35. Grimm d. mythol. 29. vür schande habe den huot MS. 2,99. b. rucket ûf die hüete Walth. 75,7. mit vêhen hüeten Bert. 293. gefurriert sîn huot was pfâwîn von pfauenfedern Parz. 225,12. von Lunders ein pfæwîn huot das. 313,10. pfæwîn von Sinzester ein huot ûf sîme houbte was das. 605,9. huot von pfâwenvedern Wigal. 2418. 8910. huot von bluomen das. 2032. einen huot von zobele Nib. 893,3. und trüege ein wolf von zobel ein huot, nâch künne er lîhte tæte MS. 2,230. b. sô decket uns der sælden huot daʒ uns kein weter selwen mac Winsbekin 45,7.über die rechtssymbolische anwendung des hutes s. RA. 148 fg.hut als gauklergeräth. was ist under disem huote Walth. 37,36. zuck ûf den huot das. 38,1. der underm huot wol gaukeln chan Suchenw. 29, 45. vgl. gougelhüetelîn.
2.ein theil der rüstung; helm oder kopfbedeckung unter dem helme. schilte unt ir huote hiwen si sam den swam pf. K. 219,31. Karl 56. b. ain huot unter dem helme pf. K. 291,8. durch den stehelînen hût verwundeter den helt gût L. Alex. 2585 W. der huot was dicke unt herte, tief gein den ahselen her zetal mit edelen steinen über al wol geziert an sînen orten, geriemt mit edeln borten W. Wh. 296,6. im wart bedecket ieslich loc mit dem tiuren huote herte das. 296,9. vgl. Wigal. 1436.
3.bedeckung eines zeltes. maneger pavelûne huot Lanz. 2818. dâ hienc ein liderîn huot, den man drüber (über das zelt) ziehen solte Parz. 129,25. Artûs gezelde was genomn diu winde von dem huote das. 729,1. vgl. Türl. Wh. 129. b.

 

Eingabe
Wörterbuchtext:
Stichwort: